Die besten Mittel gegen Augenringe – das hilft wirklich gegen die dunklen Schatten unter den Augen

Die besten mittel gegen Augenringe

Wenn sich plötzlich dunkle Schatten unter Deinen Augen abzeichnen, ist guter Rat teuer. Vielleicht leidest Du aber auch schon länger an Augenringen und hast bislang nichts Effektives dagegen gefunden.

Egal ob Creme gegen chronische Augenringe oder SOS-Helfer nach kurzen Nächten, wir haben die besten Mittel gegen Augenringe für Dich gesammelt und hinter die Wirkversprechen der Hersteller geblickt. Zudem zeigen wir Dir, was Dein Lebensstil mit Deinen Augenringe zu tun hat. Im folgenden Artikel erfährst Du daher, was wirklich gegen die dunklen Schatten unter den Augen hilft.

Augenringe sind nicht gleich Augenringe

Bevor Du Dich ans Pflegen und Cremen machst, solltest Du die Art Deiner Augenringe bestimmen. Grundsätzlich wird nämlich zwischen zwei verschiedenen Arten von Augenringe unterschieden. Beide sprechen natürlich nicht auf die gleichen Wirkstoffe an, weshalb es für einen Behandlungserfolg darauf ankommt, dass Du die richtige Creme für Deine Augenringe wählst. Je nachdem, um welche Augenringe es sich bei Dir handelt, benötigst Du unterschiedliche Behandlungsansätze.

1. Augenringe aufgrund von durchscheinenden Gefäßen

Diese Art von Augenringen kommt sehr häufig vor. Sie entsteht, wenn sich die Blutgefäße erweitern und daher dunkler erscheinen, oder die dünne Haut unter den Augen bzw. das kaum vorhandene darunter liegende Gewebe noch dünner werden. In vielen Fällen spielt auch Sauerstoffmangel bei diesen Augenringen eine Rolle.

Folgende Ursachen kommen für diese Art von Augenringen infrage:

  • Schlafmangel
  • Übermäßiger Alkohol-, Nikotin- oder Koffeinkonsum
  • Lange Aufenthalte vor dem Bildschirm
  • Allergien
  • Vitamin- und Mineralstoffmangel
  • Der Alterungsprozess
  • Eine genetische Veranlagung
  • Verschiedene Krankheiten

In diesen Fällen geht es vor allem darum, die Sauerstoffversorgung des Gewebes zu verbessern
und die Haut sowie das Gewebe unter den Augen zu stärken.

2. Augenringe aufgrund von Hyperpigmentierung

Bei dieser Art von Augenringen ist die Haut unter den Augen übermäßig pigmentiert. So entstehen dunkle Ränder, die Dich müde und vielleicht sogar krank aussehen lassen.

Folgende Faktoren kommen als Ursache in Betracht:

  • Zu häufige und lange ungeschützte Aufenthalte in der Sonne bzw. im Solarium
  • Eine genetische Veranlagung
  • Der Alterungsprozess
  • Verschiedene Krankheiten

Bei solchen Augenringen gilt es, der übermäßigen Pigmentierung der Haut entgegenzuwirken und die dunkler verfärbten Hautstellen aufzuhellen. Darüber hinaus solltest Du auch Produkte wie etwa Sonnenschutzcremes benutzen, die der Entstehung von Hyperpigmentierungen entgegenwirken.

Helfen Augencremes wirklich gegen Augenringe?

Wenn es um die Wirkung ihrer Produkte geht, scheuen die meisten Kosmetikhersteller nicht davor zurück, die vollmundigsten Versprechen in den Mund zu nehmen. Dass diese nicht immer ganz der Realität entsprechen und so manches Produkt den hohen Erwartungen dann nicht standhalten kann, ist vorprogrammiert.

Wir haben daher für Dich eine Reihe von Produkten gegen Augenringe unter die Lupe genommen, sodass Du Dir ein gutes Bild von diesen machen kannst, und nicht alle selbst ausprobieren musst.

Darüber hinaus haben wir für Dich auch die besten Tipps, wie Du Deine Augenringe erfolgreich von innen bekämpfen kannst.

Die besten Mittel gegen Augenringe

1. Sonnenschutz

Wir können es gar nicht oft genug wiederholen: Ein Lichtschutzfilter ist das A und O schöner Haut, denn nichts lässt Deine Haut schneller alt aussehen als Sonnenstrahlung.

Ungeschützte Aufenthalte in der Sonne führen nicht nur zu vorzeitiger Bildung von Falten, sondern können auch Pigmentstörungen verursachen. Unter den Augen treten diese dann als Augenringe in Erscheinung.

Du solltest das Haus daher niemals – egal, bei welchem Wetter und zu welcher Jahreszeit – ohne Creme mit Lichtschutzfilter verlassen. Um die empfindliche Haut unter den Augen zu schützen, greifst Du am besten zu nicht kriechenden und relativ trockenen Formulierungen. Entweder benutzt Du eine spezielle Augencreme mit LSF oder aber eine Sonnencreme für das Gesicht.

Viele moderne Sonnenschutzcremes enthalten chemische Lichtschutzfilter. Diese ermöglichen eine sehr leichte Formulierung der Cremes, sodass Du sie auch problemlos unter den Augen auftragen kannst. Zu diesen Produkte zählen zum Beispiel die Sonnen-Fluid der IDÉAL SOLEIL Reihe von Vichy, die Gel-Cremes und Fluids der ANTHELIOS Reihe von La Roche Posay sowie die Sun Fluid von Eucerin.

2. Setze auf sanfte Augen-Make-up-Entferner

Reiben und Rubbeln reizt die empfindliche Hautpartie um die Augen herum und kann Augenringe durch so entstehende Entzündungen und Schäden an den Kapillaren – das sind feine Blutgefäße – noch schlimmer machen. Umso wichtiger ist es daher, dass Du die Haut unter Deinen Augen besonders sanft behandelst.

Die sanfteste Methode zur Entfernung von Augen-Make-up ist Öl. Dabei ist es egal, ob Du Dich für ein bestimmtes Reinigungsöl oder ein natürliches Öl wie etwa Traubenkernöl entscheidest. Mit beiden Varianten lässt sich selbst wasserfestes Augen-Make-up mühelos entfernen. Ebenfalls sanft, dabei aber nicht immer ganz so gründlich, sind Mizellen-Wasser.

3. Nimm Deine Antihistaminika

Falls Du Allergiker bist, konntest Du vielleicht schon beobachten, dass ein Allergieschub Deine Augenringe schlimmer macht. Dies liegt daran, dass das im Körper vorhanden Histamin nicht nur Schwellungen unter den Augen, sondern auch gebrochene Kapillaren und damit Augenringe verursachen kann.

Das Reiben juckender Augen kann Augenringe zudem verstärken. Abhilfe schafft hier die Einnahme von Antihistaminika. Diese bekämpfen nicht nur die anderen Symptome von Allergien, sondern können bei Allergikern auch der Entstehung von Augenringen vorbeugen.

4. Achte bei Augencremes auf die richtigen Wirkstoffe

Bei Augenringen aufgrund von durchscheinenden Gefäßen:

Koffein: Dieser Wirkstoff sorgt dafür, dass sich geweitete Blutgefäße wieder zusammenziehen.

Vitamin E: Hierbei handelt es sich um ein starkes Antioxidans, das freie Radikale abfängt. Darüber hinaus regt es auch die Kollagenproduktion an, was wiederum zu festerem Gewebe unter den Augen und somit weniger stark durchscheinenden Blutgefäßen führt.

Retinol: Dieser Anti-Aging-Wirkstoff hilft nicht nur, Flüssigkeitsansammlungen zu reduzieren, sondern regt auch die Kollagenproduktion an. Auf diese Weise sorgt er für ein gefestigtes Gewebe unter den Augen.

Bei Augenringen aufgrund von Hyperpigmentierung:

Vitamin C: Dieses Vitamin ist nicht nur ein potentes Antioxidans, sondern wissenschaftlich erwiesen auch dazu in der Lage, Hyperpigmentierungen aufzuhellen. Bei Augenringen aufgrund von übermäßiger Pigmentieren solltest Du daher zu Augencremes mit Vitamin C greifen. Dessen aufhellende Wirkung konnte in einer japanischen Studie aus dem Jahr 2009 eindeutig bewiesen werden.

Vitamin E: Eine ebenfalls japanische Studie aus dem Jahr 2004 belegt die hervorragende Wirkung von Vitamin C in Kombination mit Vitamin E bei dunklen Augenringe. Vitamin E hilft somit gegen jede Art von Augenringen und ist einer der Schlüsselwirkstoffe im Kampf gegen die dunklen Schatten.

Vitamin A: Dieses Vitamin hat ebenfalls eine aufhellende Wirkung, weshalb es bei Augenringen aufgrund von Hyperpigmentierung oft erfolgreich eingesetzt wird.

Retinol: Auch dieser Wirkstoff erweist bei beiden Arten von Augenringen gute Dienste. Da er stark hauterneuernd wirkt, kann er auch übermässige Pigmentierungen zurückgehen lassen.

Darüber hinaus solltest Du immer darauf achten, Deine Haut mit einem Lichtschutzfaktor zu schützen. Gerade bei Hyperpigmentierungen führt kein Weg an Cremes mit Lichtschutzfaktor vorbei. Diese verhindern nicht nur, dass bestehende übermäßige Pigmentierungen schlimmer werden, sondern auch, dass neue entstehen. Zudem beugt ein Lichtschutzfaktor auch Fältchen effektiv vor. Sollte Deine Augencreme keinen Lichtschutzfaktor haben, benutze am besten darüber eine leichte, nicht kriechende Sonnenschutzcreme.

5. Kaltes Wasser

Tatsächlich: Dein Gesicht mit kaltem Wasser zu waschen, kann helfen, Deine Augenringe zu lindern. Die Kälte sorgt nämlich dafür, dass sich die Blutgefäße zusammenziehen und dadurch weniger sichtbar sind.

Warmes Wasser wirkt genau umgekehrt. Aus diesem Grund solltest Du auch Gesichtsdampfbäder vermeiden, denn diese können dunkle Augenringe ebenfalls verschlimmern.

6. Eine gesunde Ernährung

Mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung kannst Du nicht nur Pickel, sondern auch Augenringe bekämpfen.

Viel frisches Obst und Gemüse, wenig mageres Fleisch, ab und zu ein Stück fetter Fisch, hochwertige Kohlenhydrate in Form von Vollkornprodukten, so wenig Zucker und Milch wie möglich und Fett am besten in Form von Olivenöl sind die Grundzutaten einer gesunden Ernährung. Diese versorgt Deinen Körper nicht nur mit allen lebensnotwendigen Nährstoffen, sondern auch mit wichtigen Vitaminen und Mineralien. Und diese wirken wiederum nicht nur von außen als Inhaltsstoffe von Augencremes, sondern auch von innen effektiv gegen Augenringe.

7. Ausreichend Schlaf

Keine Frage, ausgeschlafen sieht Deine Augenpartie einfach viel frischer aus als unausgeschlafen und müde. Wissenschaftler empfehlen acht Stunden Schlaf pro Nacht als gesundes Maß. Dauerhaft sollten es weder weniger noch mehr Schlaf sein, denn beides wirkt sich nicht nur auf Augenringe, sondern auf Deinen gesamten gesundheitlichen Zustand negativ aus.

8. Viel Bewegung an der frischen Luft

Augenringe entstehen oft aufgrund von Sauerstoffmangel – Überstunden vor dem Bildschirm im Büro, wenig Bewegung, Rauchen.

Neben der Eliminierung der Verursacher solltest Du daher besonders auf viel Bewegung an der frischen Luft achten. Diese gleicht lange Arbeitstage im Büro optimal aus und füllt Dein Sauerstofflevel wieder auf. Dabei ist es egal, ob Du ausgedehnte Spaziergänge machst oder eine Runde joggst, die Hauptsache ist die Bewegung im Freien.

Die richtige Pflege macht den Unterschied

Augenringe lassen sich auf jeden Fall lindern. Neben dem richtigen Lebensstil mit ausreichend Schlaf, einer gesunden Ernährung, viel Bewegung und wenig Alkohol spielt vor allem die richtige Pflege des empfindlichen Bereichs unter den Augen eine wichtige Rolle.

Hierbei solltest Du Dich an folgenden Grundsätze halten:

  • Sanft
  • Effektive Wirkstoffe in Deiner Pflege
  • Sonnenschutz

Auf diese Weise kannst Du Deine Augenringe gut in den Griff bekommen und Dein Gesicht wieder zum Strahlen bringen. Wie immer gilt auch hier, dass Konsequenz sich bezahlt macht, und Du unbedingt dran bleiben solltest, auch wenn Du zu Beginn vielleicht noch keine Zeichen einer Besserung siehst.

Grundsätzlich solltest Du jedem Produkt und jeder neuen Maßnahme drei bis vier Wochen Zeit geben, bevor Du ein Urteil darüber fällst. Solltest Du nach dieser Zeit jedoch immer noch keine Verbesserung bemerken können, kannst Du getrost etwas Neues ausprobieren.

In einigen speziellen Fällen kann es darüber hinaus auch sein, dass Du weder mit äußerlichen noch innerlichen Maßnahmen etwas gegen Deine Augenringe ausrichten kannst. Dann ist Make-up ein nützlicher Helfer, um die dunklen Schatten unter Deinen Augen zumindest optisch verschwinden zu lassen. Mit welchen Tricks, Techniken und Produkten Du Deine Augenringe im Handumdrehen wegzaubern kannst, erfährst Du demnächst hier auf unserem Blog.

Erwähnte Studien & Bildquelle (bitte klicken):
Reine Haut Vitamine
Kostenlos: 10 unnötige Akne-Alltagsfehler

Lade jetzt Dein kostenloses Willkommenspaket herunter mit zwei der beliebtesten ReineHaut24 eBooks.

Jetzt kostenlos downloaden!

von Ulrike

Ulrike weiß, was es heißt, unter unreiner Haut zu leiden. Was für sie anfangs eine notgedrungene Auseinandersetzung mit dem Thema unreine Haut war, hat sich inzwischen zu einer echten Passion entwickelt.Ob wissenschaftliche Studien, Ernährungstipps oder eine vielversprechende neue Creme, vor ihr ist nichts sicher, was mit dem Thema unreine Haut zu tun hat. Ihre Erkenntnisse möchte Sie hier mit Euch teilen und euch so dabei helfen, endlich wieder schöne Haut zu bekommen

Folgende Posts könnten Dir auch gefallen:

Was Du garantiert noch nicht über Gluten und Akne ... Gluten ist seit einiger Zeit eines der Hype-Themen schlechthin im Bereich Gesundheit und Lebensmittel. Manchmal scheint es fast so, als ob Glutenintoleranz – also die Unverträglichkeit gegenüber G...
Penaten Creme gegen Pickel? So verhilft Dir diese ... Die meisten von uns kennen das: Das Leben kann so richtig ungerecht sein. Manchmal scheinen die Anderen einfach mehr Glück zu haben, sie fahren die größeren Autos, haben den besseren Freund oder ...
Hängen Kaffee und unreine Haut zusammen? – 4 Gründ... Immer wieder stehen verschiedene Lebens- und Genussmittel im Verdacht, Akne auszulösen und zu verschlimmern. Neben Schokolade und Milch ist auch oft von Kaffee als Pickelverursacher die Rede. Aber...
Warum Pickel durch trockene Haut entstehen Akne tritt nur bei öliger Haut auf – das glauben zwar viele, es macht diese Annahme aber trotzdem nicht richtiger. Immer wieder sind nämlich auch Menschen mit trockener Haut von Pickeln und Mitess...

2 thoughts on “Die besten Mittel gegen Augenringe – das hilft wirklich gegen die dunklen Schatten unter den Augen

  1. Saskia says:

    Hallo,

    ich habe nun seit längerer Zeit Probleme mit meinen Augenringen. Leider ist das bei uns in der Familie genetisch veranlagt. Meine Mutter hat Probleme, meine Großmutter hatte Probleme und meine Schwester „kämpft“ auch damit.

    Ich habe 3 Geheimwaffen für mich entdeckt. 1. Morgens lege ich mir eine Eismaske aufs Gesicht. So ziehen sich die kleinen Äderchen zusammen. 2. Kaltes Wasser ins Gesicht! So oft es geht. 3. Wenn es mal ganz schlimm ist, dann versuche ich meine Augenringe zu überschminken. Leider ist Schminken nicht so meine Welt, aber was man nicht alles macht 🙂

    LG, Saskia

    • Ulrike says:

      Hallo Saskia,

      danke, dass Du Deine Geheimtipps mit uns teilst. Gerade bei genetisch bedingten Augenringen ist guter Rat meist teuer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *