Sofortwirkung garantiert – Nasenpflaster gegen Mitesser im Praxistest

Nasenpflaster gegen Pickel
Nasenpflaster gegen Mitesser im Praxistest

Das hat Dir gerade noch gefehlt! – Der Termin zu dem wichtigen Vorstellungsgespräch steht fest, die Entscheidung über Dein Outfit ist gefallen und Du bist gerade dabei, letzte Vorbereitungen für Deine Gesprächsstrategie zu treffen – da siehst Du bei einem Blick in den Spiegel plötzlich zahlreiche kleine Mitesser.

Schnell greifst Du zu Make-up und Puder – vergeblich: Die kleinen schwarzen Punkte lassen sich nur leicht überdecken. Und das Vorstellungsgespräch ist schon morgen! Was also tun?

Um störende Mitesser effektiv und mit Sofortwirkung beseitigen zu können, solltest Du Deine Haut mit einem Nasenpflaster behandeln; auf diese Weise werden die störenden Hautunreinheiten effektiv beseitigt. In Kombination mit der richtigen Pflege verschwinden die schwarzen Pünktchen auf der Nase praktisch über Nacht – und Du kannst Deinem Vorstellungsgespräch entspannt entgegensehen.

 

1:0 gegen störende Mitesser – effektiv mit Nasenpflastern und richtiger Hautpflege

Wenn Du schon einmal ein Vorstellungsgespräch hinter Dich gebracht hast, weißt Du: An diesem wichtigen Tag, der gegebenenfalls über Deine Zukunft entscheidet, muss einfach alles stimmen. Wenn Du mit Deinem äußeren Erscheinungsbild unzufrieden bist, fühlst Du Dich auch während des Gesprächs unwohl.

Deshalb ist es wichtig, dass Du Dich zügig um störende Hautprobleme kümmerst, damit Du nach außen hin selbstbewusst wirken kannst. Handle jedoch nicht überstürzt, sondern überlegt, da andernfalls die Gefahr besteht, die Symptomatik zu verschlimmern.

Auf gar keinen Fall solltest Du versuchen, die Mitesser ausdrücken! Hierbei entstehen leicht rote Druckstellen, die Du auch mit dem besten Make-up nicht überdecken kannst. Im schlimmsten Fall entzünden sich die betroffenen Hautstellen und die Nase schwillt stellenweise an.

An erster Stelle steht die Sofortbehandlung der störenden Mitesser. Besonders leicht und schnell kannst Du die kleinen schwarzen Pünktchen mit Hilfe von speziellen Nasenpflastern entfernen; mit Hilfe des Pflasters beseitigst du die Ablagerungen in den obersten Hautschichten, die sich zum Beispiel aus Resten von Pflegeprodukten gebildet haben. Die schwarzen Punkte werden ohne Rückstände entfernt.

Keine Sofortbehandlung ohne die richtige Pflege! Deshalb solltest Du neben der Pflasteranwendung auch auf die sorgfältige Versorgung der Haut mit Reinigungsgelen und Cremes achten. Reinige Dein Gesicht am Abend und auch am Morgen vor dem Vorstellungsgespräch mit einem klärenden Fluid.

Überfetten verboten! Vermeide sehr reichhaltige Hautcremes, die dazu führen können, dass zusätzlich Poren verstopfen. Verwende lieber eine leichte Feuchtigkeitspflege.

Schon am nächsten Tag kannst Du Dich von dem Ergebnis überzeugen: Die Haut sieht jetzt viel schöner und vor allem gepflegter aus.

 

6 Tipps für die richtige Anwendung der Nasenpflaster – reine Haut für mehr Selbstbewusstsein

  1. Gründliche Gesichtsreinigung: Die Anwendung der Pflaster gegen Mitesser geht schnell und ist ganz einfach. Besonders beliebt sind die Nivea Clear up-Strips, die lästigen Mitessern rasch den Garaus machen. Bevor Du die Pflaster anwendest, solltest Du Dein Gesicht gründlich reinigen. Verwende hierzu ein Reinigungsgel mit Minzextrakt.
  2. Dezent abtrocknen: Tupfe das Gesicht anschließend nur ein wenig ab; damit die Pflaster richtig wirken können, müssen diese auf die feuchte Haut aufgeklebt werden.
  3. Richtig platzieren: Jetzt kannst Du die Pflaster auf die betroffenen Hautstellen auflegen. Das besonders geformte Material passt sich dabei gut an die Haut an.
  4. Einwirkzeit: Gib den Nasenpflastern Zeit, richtig zu wirken! Mindestens zehn Minuten solltest du die Pflaster auf der Nase belassen.
  5. Sanft entfernen: Nach Ablauf der Einwirkzeit kannst du das Pflaster wieder entfernen. Schau Dir jetzt ruhig einmal das Material an: die Unreinheiten sind jetzt auf den Stripes zu sehen.
  6. Einmalige Verwendung: Denke daran: Jedes Pflaster darf nur einmal verwendet werden

Aufkleben, Einwirken, Wirkung genießen – einfach ausprobieren!

Fazit: Wenn es besonders wichtig ist, lästige Mitesser schnell zu entfernen, haben sich Nasenpflaster bewährt. Nicht nur im Akutfall, sondern auch zwischendurch kannst Du die Stripes anwenden, damit es erst gar nicht zu starken Verunreinigungen der Haut kommt.

Das Ergebnis der Behandlung kann sich sehen lassen: Mit diesen 6 Tipps werden die lästigen Mitesser bis zum nächsten Tag weitestgehend verschwinden. Du fühlst Dich wieder wohl in Deiner Haut – und kannst dem Bewerbungsgespräch selbstbewusst entgegensehen. Deshalb: Probiere die Nivea Clear up-Strips ruhig einmal aus!

(Bildquelle: Reportergimmi / compfight / cc)

Reine Haut Vitamine
Kostenlos: 10 unnötige Akne-Alltagsfehler

Lade jetzt Dein kostenloses Willkommenspaket herunter mit zwei der beliebtesten ReineHaut24 eBooks.

Jetzt kostenlos downloaden!

von Eva

Eva ist zertifizierte Pharmazeutisch-technische Assistentin und hat jahrelang in einer Apotheke gearbeitet. Außerdem hat sie eine Ausbildung zur Ernährungsberaterin und "Fachberaterin für Gesundheit und Prävention" abgeschlossen.

Folgende Posts könnten Dir auch gefallen:

Was Du garantiert noch nicht über Gluten und Akne ... Gluten ist seit einiger Zeit eines der Hype-Themen schlechthin im Bereich Gesundheit und Lebensmittel. Manchmal scheint es fast so, als ob Glutenintoleranz – also die Unverträglichkeit gegenüber G...
Penaten Creme gegen Pickel? So verhilft Dir diese ... Die meisten von uns kennen das: Das Leben kann so richtig ungerecht sein. Manchmal scheinen die Anderen einfach mehr Glück zu haben, sie fahren die größeren Autos, haben den besseren Freund oder ...
Hängen Kaffee und unreine Haut zusammen? – 4 Gründ... Immer wieder stehen verschiedene Lebens- und Genussmittel im Verdacht, Akne auszulösen und zu verschlimmern. Neben Schokolade und Milch ist auch oft von Kaffee als Pickelverursacher die Rede. Aber...
Warum Pickel durch trockene Haut entstehen Akne tritt nur bei öliger Haut auf – das glauben zwar viele, es macht diese Annahme aber trotzdem nicht richtiger. Immer wieder sind nämlich auch Menschen mit trockener Haut von Pickeln und Mitess...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *