Pickel von Schokolade – Mythos oder Wahrheit?

Pickel von Schokolade 1

Wenn es darum geht, welches Lebensmittel Pickel verursacht, denken die Meisten zuerst an Schokolade. Kaum ein anderes Nahrungsmittel wird stärker mit Akne in Verbindung gebracht als diese leckere Süßigkeit.

Schokolade gilt vielen als der Pickelverursacher Nummer eins und wird bei Akne daher oft zuerst vom Speiseplan gestrichen.

Aber ist dies wirklich sinnvoll und macht Schokolade tatsächlich Pickel? Und wie sieht es eigentlich mit dunkler Schokolade aus? Wir haben die Antworten auf diese Fragen und alle weiteren Infos, die Du zum Thema Schokolade und Pickel haben musst.

Was ist dran an Schokolade als Pickelverursacher?

Fast jeder „weiß“, dass Schokolade Pickel und Mitesser entstehen lässt. Dieser Zusammenhang gehört sozusagen zum Basiswissen über Akne und war wahrscheinlich schon Deinen Eltern bekannt.

Wie so oft solltest Du solche Binsenweisheiten jedoch mit Vorsicht genießen, denn nicht selten halten sich diese hartnäckig in den Köpfen der Menschen, obwohl sie eigentlich gar nicht stimmen. Wir haben uns daher gedacht, es ist höchste Zeit, einmal hinter den Mythos Pickel durch Schokolade zu blicken und zu überprüfen, wie viel Wahrheit wirklich in diesem steckt.

Eines können wir Dir bereits vorweg verraten: Diesmal hatten Deine Eltern Recht.

Schokolade verursacht tatsächlich Pickel, und zwar nicht zu knapp. Das konnte mittlerweile in unzähligen Studien bestätigt werden.

Obwohl inzwischen sicher ist, dass Schokolade Akne verschlimmern kann, ist es bislang noch nicht gelungen, herauszufinden, warum das so ist.

Das Ergebnis einer Studie aus dem Jahr 2013 legt jedoch nahe, dass der Genuss von Kakao zu einer stärkeren Reaktion des Immunsystems auf P.acnes Bakterien führt. Dieses veranlasst die vermehrte Produktion von entzündungsverstärkenden Zytokinen, was Deine Akne im Endeffekt noch verschlimmert.

Kurz: Wenn Du Schokolade isst, verschlimmern sich die Deiner Akne zugrunde liegenden Entzündungen und damit auch Deine Akne selbst.

Wir wollen aber einen genaueren Blick auf diese Studie werfen.
In deren erstem Teil wurden Blutzellen von den von Akne betroffenen Teilnehmern entnommen und einmal in einer Nährflüssigkeit sowie einmal in Schokolade kultiviert.

Im nächsten Schritt wurden beiden Kulturen P.acnes Bakterien sowie Staphylococcus aureus Bakterien hinzugefügt. Daraufhin wurde gemessen, wie viele Zytokine von den Blutzellen produziert wurden.

Zytokine sind eine Art Kommunikationsmedium zwischen den Zellen und zugleich ein Alarmsignal für das Immunsystem, welches daraufhin verstärkt Killerzellen in die betroffene Region des Körpers schickt. Oder anders gesagt: Das Freisetzen von Zytokinen verschlimmert Entzündungen.

Die in der Schokolade kultivierten Blutzellen haben eine sehr viel stärkere Immunreaktion gezeigt als jene in der Nährflüssigkeit. So weit, so schlecht.

Im zweiten Teil der Studie aßen die Probanden vier Tage lang jeweils 50 Gramm Milchschokolade. Danach wurde ihnen Blut abgenommen und ihre Blutzellen mit den beiden Bakterienstämmen aus dem ersten Teil der Studie versetzt.

Und auch hier fiel das Ergebnis klar und deutlich aus: Schokoladegenuss führt zu einer deutlich heftigeren Reaktion des Immunsystems auf P.acnes Bakterien.

Schlechte Nachrichten also für alle Schokoladefans. Dabei muss jedoch auch erwähnt werden, dass es sich bei der genannten Studie um eine sehr klein angelegte Studie mit lediglich sieben Teilnehmern handelt.

Nichtsdestotrotz sprechen die Ergebnisse eine eindeutige Sprache. Eine größer angelegte Studie würde deren Ergebnisse aber noch untermauern und tatsächlich eine haltbare Erklärung dafür liefern, warum Schokolade Pickel verursacht.

Wir können Dir daher nur empfehlen, Deinen Schokoladekonsum einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Versuche, eine gewisse Zeit lang komplett auf Schokolade zu verzichten, und beobachte, ob sich Deine Haut verbessert.

Obwohl es wissenschaftlich eindeutig bewiesen ist, dass Schokolade Pickel verursacht, heißt das noch lange nicht, dass dies bei Dir auch der Fall sein muss. Daher solltest Du einfach einmal den Versuch starten, und Schokolade ganz weglassen. So kannst Du herausfinden, ob und wie Dein Immunsystem auf Schokolade bzw. den darin enthaltenen Kakao reagiert.

Vielleicht denkst Du jetzt, es sei ja alles nicht so schlimm. Es gibt ja auch noch dunkle Schokolade und die ist gesund, was hinlänglich bekannt ist. Aber warte lieber noch einen Moment, bevor Du zur Tafel mit 99 Prozent Kakao greifst. Wir haben nämlich auch zu diesem Thema noch ein paar Infos für Dich.

Ist dunkle Schokolade gesund? Diese Studien geben deutliche Antworten

Hochqualitative dunkle Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil gilt nicht nur als die hochwertigere Alternative zu billiger Milchschokolade, sondern auch als wesentlich gesündere. Pickel von Schokolade 2

So sind Studien zu dem Schluss gekommen, dass dunkle Schokolade folgende positive Auswirkungen auf die Gesundheit hat:

  • Eine im European Heart Journal veröffentlichte Studie hat gezeigt, dass sieben Gramm dunkle Schokolade pro Tag dazu beitragen, den Blutzuckerspiegel und damit auch das Risiko, an Herzkreislauferkrankungen zu erkranken, zu senken.
  • In einer Studie der Universität Hull konnte festgestellt werden, dass der Verzehr von rund 45 Gramm Bitterschokolade am Tag zu einem leichten Fall des Cholesterinspiegels führt und somit ebenfalls das Herzinfarktrisiko senkt.

Das Geheimnis hinter der gesundheitsfördernden Wirkung dunkler Schokolade liegt in den in ihr enthaltenen Flavanolen. Bei diesen handelt es sich um sekundäre Pflanzenstoffe aus der Gruppe der Flavonoide, die stark antioxidativ wirken.

Aus diesem Grund und auch aufgrund der Blutzuckerspiegel senkenden Wirkung dunkler Schokolade sollte diese eigentlich sogar dazu beitragen, Akne zu verbessern. Dagegen spricht jedoch leider das Ergebnis einer anderen Studien.

Eine Studie belegt die Akne fördernde Wirkung dunkler Schokolade

Im Dezember 2015 wurde im Journal of Dermatology eine Studie veröffentlicht, die einen eindeutigen Zusammenhang zwischen dem Genuss dunkler Schokolade und der Entstehung von Pickeln nahelegt.

Die Teilnehmer dieser Studie – 25 von Akne betroffene Männer – mussten über den Zeitraum von vier Wochen täglich 25 Gramm hochqualitativer dunkler Schokolade aus dem Hause Lindt mit einem Kakaoanteil von 99 Prozent essen.

Das im wahrsten Sinne des Wortes bittere Ergebnis: Innerhalb von nur zwei Wochen hat sich bei den Teilnehmern die Anzahl entzündeter sowie nicht entzündeter Pickel und Hautunreinheiten verdoppelt.

Auch andere Studien sind zu ähnlichen Ergebnissen gekommen.
So wurden in einer Studie aus dem Jahr 2011 zehn Männer darum gebeten, täglich so viel Schokolade zu essen, wie sie möchten. Nach vier und sieben Tagen wurde jeweils die Anzahl der Hautunreinheiten kontrolliert – aus den zu Beginn der Studie durchschnittlichen 2,7 Pickeln wurden nach sieben Tagen durchschnittlich 18,2 Pickel.

In einer Studie aus dem Jahr 2014 wurden vierzehn Männern Kapseln mit reinem Kakao verabreicht. Auch dies führte zu einem Anstieg von durchschnittlich 3,9 Pickeln am Beginn der Studie auf durchschnittlich zehn am siebenten Tag der Studie.

ABER: Eine andere Studie aus dem Jahr 2014 hat die Auswirkungen von dunkler, weißer sowie Milchschokolade verglichen.

Während die Anzahl der Pickel durch den Genuss weißer Schokolade um 20 Prozent anstieg, konnte bei den Testgruppen mit dunkler Schokolade und Milchschokolade keinerlei Verschlimmerungen der Haut beobachtet werden.

Bevor Du jetzt zum Kühlschrank stürmst und Dir eine Portion Schoko holst, solltest Du jedoch bedenken, dass es sich hierbei lediglich um eine einzige Studie handelt, während es viele andere Studien gibt, die ein deutlich negativeres Bild von den Auswirkungen aller Arten von Schokolade auf die Haut zeichnen. Letztendlich hängt es aber von Deinen individuellen Voraussetzungen ab, wie Dein Körper auf Schokolade bzw. den darin enthaltenen Kakao reagiert.

So nutzt Du die positiven Eigenschaften dunkler Schokolade, ohne diese zu essen

Die Ergebnisse wissenschaftlicher Studien zeigen eindeutig, dass Du bei Akne besser auf jede Art von Schokolade verzichten solltest – und das, obwohl dunkle Schokolade mit einem sehr hohen Kakaoanteil voller antioxidativ wirksamer Flavinoide steckt.

Diese können Pickel nämlich wiederum verbessern, denn sie wirken Blutzucker senkend und antioxidativ – zwei der Hauptentstehungsursachen von Akne.

In Studien konnte festgestellt werden, dass Aknepatienten häufig unter einem Mangel an Antioxidantien leiden. Die Zufuhr effektiver Antioxidantien ist daher einer der Grundpfeiler einer erfolgreichen Aknebehandlung.

Zum Glück ist dunkle Schokolade nicht der einzige Lieferant von Antioxidantien in Form von Flavinoiden. Diese stecken zum Beispiel in hoher Dosis auch in grünem Tee. Ein Glas Rotwein ab und zu kann Deinen Körper ebenfalls mit wertvollen sekundären Pflanzenstoffen versorgen. Allerdings solltest Du es hier wegen des enthaltenen Alkohols nicht übertreiben.

Als besonderer Geheimtipp unter den polyphenol- und flavinoidhaltigen Pflanzen bzw. Getränken gilt Cistus Tee. Dieser aus der Zistrose hergestellte Tee enthält dreimal mehr Antioxidantien als grüner Tee und viermal mehr als Rotwein. Es gibt also kaum eine bessere Quelle für Antioxidantien als die Zistrose.

Die in der Zistrose enthaltenen Polyphenole und Flavinoide wirken jedoch nicht nur antioxidativ, sondern haben auch noch zahlreiche weitere Benefits, die Dir gerade bei Akne helfen können.

  • Sie wirken antientzündlich
  • Sie senken den an der Entstehung von Akne beteiligten Serumlipidspiegel
  • Sie wirken ausgleichend auf die Darmflora
  • Sie wirken antiviral
  • Sie wirken antimikrobiell

Wir können Dir daher nur empfehlen, keinesfalls auf die Wirkung von Polyphenolen und Flavinoiden zu verzichten, sondern diese unbedingt in Dein Anti-Akne-Programm einzubauen.

Wie Du siehst, musst Du dafür auch nicht unbedingt dunkle Schokolade essen und deren Pickel verursachende Wirkung in Kauf nehmen. Du kannst zu Alternativen wie grünem Tee und Cistus Tee greifen, um von der tollen Wirkung von Polyphenolen und Flavinoiden zu profitieren. Dazu vielleicht ein gelegentlich genossenes Glas Rotwein und Du bist hervorragend mit Polyphenolen versorgt.

Schokolade ist nicht das einzige Pickel verursachende Lebensmittel – diese drei Lebensmittel verschlimmern nachweislich Akne

Die zum Thema Pickel von Schokolade durchgeführten wissenschaftlichen Studien lassen keine Zweifel daran, dass Schokolade Akne verschlimmert. Dabei ist Schokolade aber längst nicht das einzige Lebensmittel, das Dir vermehrt Mitesser und Pickel bescheren kann.

Ganz oben auf der Liste der Pickel verursachenden steht Milch.
Lange Zeit galt Milch als eines der gesündesten Lebensmittel – ein Bild, das sich mittlerweile komplett gedreht hat. Heute sind sich Ernährungsexperten einig, dass Erwachsene lieber auf Kuhmilch verzichten sollten.

Das Verdauungssystem Erwachsener ist nämlich meist nicht für die Verdauung von Kuhmilch ausgelegt. Oft fehlt das für deren Verdauung notwendige Enzym Lactase – es kommt zur weithin bekannten und verbreiteten Laktoseintoleranz.

Dass das Verdauungssystem und Akne zusammenhängen, kannst Du auf unserem Blog an anderer Stelle nachlesen. So verwundert es nicht, dass ein durch Milchkonsum aus dem Gleichgewicht geratenes Verdauungssystem auch zur Entstehung von Pickeln und zur Verschlimmerung von Akne führen kann.

Und dazu musst Du noch nicht einmal unter Laktoseintoleranz leiden, denn es reicht bereits aus, wenn Dein Verdauungssystem empfindlich auf Milch reagiert.

Darüber hinaus verfügt Milch auch über einen hohen glykämischen Index. Das bedeutet, dass sie Deinen Blutzuckerspiegel rasch in die Höhe schnellen lässt, was wiederum dazu führt, dass Dein Körper große Mengen an Insulin ausschüttet, um diesen wieder zu senken. Und je mehr Insulin Dein Körper produziert, desto eher verschlimmert sich Deine Akne.

Ein wichtiger Grundsatz bei Akne ist es daher, den Blutzuckerspiegel so konstant wie möglich zu halten und alles zu meiden, was diesen schnell sowie stark ansteigen lässt. Und dazu gehört eben auch Milch.

Aus diesem Grund zählt auch Zucker zu den Akne verschlimmernden Lebensmitteln.

Zucker sorgt ebenfalls für einen raschen Anstieg Deines Blutzuckerspiegels und wirkt somit wie Treibstoff für die Akne verursachenden Hormone. Daher raten wir Dir, Deinen Zuckerkonsum Deiner Haut zuliebe so weit wie möglich einzuschränken.

Blüht Dir jetzt ein Leben ohne Schokolade?

Wenn Du zu den Menschen zählst, für die Schokolade quasi zu den Grundnahrungsmitteln gehört, lässt Dich die Vorstellung, in Zukunft auf diese verzichten zu müssen, wahrscheinlich in Angstschweiß ausbrechen.

Keine Sorge, Du bist nicht allein.

Für viele gibt es nichts Leckereres als ein Stück zartschmelzender Schokolade und der Verzicht auf diese käme für sie wohl Folter nahe.

Setze Dich bitte nicht selbst unter Druck, sondern denk immer daran: Letztendlich geht es darum, dass es Dir gut geht und Du Dich wohlfühlen. Wenn für Dich dazu auch der gelegentliche Genuss von Schokolade gehört – warum solltest Du darauf verzichten? Quäle Dich nicht selbst, sondern achte darauf, was Dir gut tut.

Fühlst Du Dich besser, wenn Du weißt, Du tust nichts, was Deine Akne verschlimmern könnte, oder fühlst Du Dich besser, wenn Du Dir ab und zu ein Stückchen Schokolade gönnst?

Diese Frage kannst Du nur individuell für Dich beantworten.

Auf jeden Fall kennst Du nun die Fakten zum Thema Pickel von Schokolade und kannst anhand dieser entscheiden, ob Du in Zukunft auf Schokolade verzichten willst.

Erwähnte Studien (bitte klicken):
Reine Haut Vitamine
Kostenlos: 10 unnötige Akne-Alltagsfehler

Lade jetzt Dein kostenloses Willkommenspaket herunter mit zwei der beliebtesten ReineHaut24 eBooks.

Jetzt kostenlos downloaden!

von Ulrike

Ulrike weiß, was es heißt, unter unreiner Haut zu leiden. Was für sie anfangs eine notgedrungene Auseinandersetzung mit dem Thema unreine Haut war, hat sich inzwischen zu einer echten Passion entwickelt.Ob wissenschaftliche Studien, Ernährungstipps oder eine vielversprechende neue Creme, vor ihr ist nichts sicher, was mit dem Thema unreine Haut zu tun hat. Ihre Erkenntnisse möchte Sie hier mit Euch teilen und euch so dabei helfen, endlich wieder schöne Haut zu bekommen

Folgende Posts könnten Dir auch gefallen:

6 Gründe, warum Du Pickel an der Lippe bekommst Rote Lippen soll man küssen – was aber, wenn sich an diesen immer wieder lästige Pickel bilden? Mitesser und Pickel können nämlich nicht nur an Wangen, Stirn und Kinn entstehen, sondern auch an de...
Warum Kokosöl gegen Pickel hilft – und diese schli... Kaum ein anderes Öl wurde in letzter Zeit so gehyped wie Kokosöl. Ob als Wundermittel für gesundes und glänzendes Haar, als perfekte Hautpflege oder sogar als Ersatz für herkömmliche Deos, Kokosöl gil...
Die Top 5 der häufigsten Gründe für Pickel am Kinn... Pickel sind immer lästig. Die kleinen Biester sehen nicht nur unschön aus, sie tun oft auch noch richtig unangenehm weh. Dabei treten sie häufig nicht einfach wahllos im ganzen Gesicht auf, sonder...
Dicke Luft für Deine Haut – 5 Studien beweisen, da... Wenn Du unter Akne und unreiner Haut leidest, machst Du wahrscheinlich schon vieles, um Deine Haut zu pflegen und Unreinheiten zu bekämpfen. Die entsprechende Hautpflege, eine gesunde Ernährung, e...