Warum Dir das Reine-Haut-Vitamin zu pickelfreier Haut verhilft

Depositphotos_spiral_media

Als von Akne Betroffener hast Du wahrscheinlich schon eine lange Odyssee durch den Dschungel verschiedener Anti-Akne-Behandlungen hinter Dir. Ob die neue Wundercreme oder die Pille, die Pickel quasi über Nacht verschwinden lässt, die Möglichkeiten, die der Markt hergibt, sind ebenso bunt wie vielfältig.

Dabei gilt jedoch, dass nicht alles, was glänzt, auch Gold ist. Daher musst Du generell davon ausgehen, dass besonders vollmundige Wirkversprechen auch besonders unseriös sind.

Depositphotos_-shooartsDas heißt jedoch keinesfalls, dass es keinen Weg gibt, um Akne endgültig loszuwerden. Nur – wie so oft im Leben – handelt es sich bei diesem nicht um den einfachsten. Um Akne wirklich dauerhaft loszuwerden, musst Du sie von Grund auf bekämpfen.

Die Ursachen von Akne liegen so gut wie immer im Inneren begraben. Daher musst Du auch unbedingt dort ansetzen.

Eine besonders mächtige Waffe dabei: Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.

Diese sind im Blut von Akne Betroffenen nicht nur mangelhaft vorhanden, sondern haben überdies auch eine hervorragende Wirkung gegen Pickel und Mitesser. Das Tolle daran: Vitamine wirken nicht nur gegen die Symptome von Akne, sondern auch gegen deren Ursachen. Daher helfen Dir Vitamine auch dabei, Akne wirklich dauerhaft loszuwerden.

Die Talgproduktion regulieren, das antioxidative Schutzschild der Haut stärken, Entzündungen hemmen, Rötungen lindern, Pickel abheilen sowie Narben verblassen lassen und noch viel mehr – das alles können Vitamine und Spurenelemente.

Neugierig geworden?

 

 

Die häufigsten Ursachen von unreiner Haut und Akne

Unreine Haut, Pickel und Akne lassen sich häufig auf einige bestimmte Ursachen zurückführen. Zu diesen zählen:

Depositphotos_-prettyvectorSchlechtes Essen

Eine ungesunde Ernährung mit hochverarbeiteten Lebensmitteln, Fertigprodukten und Frittiertem kann Deine Akne gleich auf mehreren Ebenen verschlimmern.

Zum einen sorgt sie für einen rasch ansteigenden Blutzuckerspiegel und der damit verbundenen Ausschüttung großer Mengen an Insulin, zum anderen schädigt sie Deine Darmflora. Dies führt wiederum zur Entstehung von Verdauungsstörungen sowie Entzündungen des Darms, die sich auch an anderen Organen wie etwa der Haut in Form von Akne zeigen können.

Wenig Bewegung

Ganz klar: Bewegung ist einer der Grundpfeiler eines gesunden Lebensstils. Regelmäßig betrieben stärkt Sport die antioxidative Abwehr Deines Körpers und wirkt sich außerdem positiv auf Deine Insulinausschüttung aus.

Zahlreiche Studien belegen, dass regelmäßig betriebener Sport einer Insulinresistenz sowie Diabetes Typ 2 vorbeugen kann.

Depositphotos_-eatcuteFalsche Hygiene

Sowohl eine zu lasche als auch eine zu intensive Reinigung und Pflege der Haut kann Akne verschlimmern. Darüber hinaus können bestimmte Inhaltsstoffe von Cremes, Make-up und Co. auch die Poren Deiner Haut verstopfen. Diese Inhaltsstoffe nennt man komedogen – die Poren verstopfend. Zu diesen zählen zahlreiche pflanzliche Öle wie etwa Kokosöl, aber auch bestimmte Emulgatoren und Konservierungsmittel.

Wichtig ist, dass Du Deine Haut regelmäßig mit entsprechenden, auf Deine Haut abgestimmten Produkten reinigst und pflegst.

Vitaminmangel

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen es deutlich:

Von Akne betroffene Menschen haben deutlich niedrigere Level an bestimmten Vitaminen als gesunde Vergleichspersonen.

So wurde in einer Studie festgestellt, dass Menschen mit Akne

  • ein um 33 Prozent niedrigeres Vitamin A-Level,
  • ein um 65 Prozent niedrigeres Beta-Carotin-Level,
  • ein um 40 Prozent niedrigeres Vitamin C-Level,
  • ein um 45 Prozent niedrigeres Vitamin E-Level haben.

In anderen Studien konnten ebenfalls deutlich niedrigere Level der stark antioxidativ wirkenden Spurenelemente Zink und Selen nachgewiesen werden.

Darüber hinaus konnte auch ein Zusammenhang zwischen einem niedrigen Level an antioxidativen Enzymen sowie erhöhten Entzündungswerten beobachtet werden.

Darum sind Vitamine so wichtig im Kampf gegen Akne

Depositphotos_YershovOleksa

Vitamine sind unerlässliche Helfer im Kampf gegen Deine Akne, denn sie

    • stärken die Hautbarriere, sodass Aknebakterien keine Chance mehr haben
    • schützen Deine Haut vor oxidativem Stress
    • verhindern und reduzieren Entzündungen
    • wirken regulierend auf den Hormonhaushalt
    • verhindern Verhornungsstörungen
    • bekämpfen eine übermäßige Pigmentierung der Haut
    • beschleunigen die Wundheilung
    • regulieren die Talgproduktion
    • sorgen für eine allgemein gesunde und gut durchblutete Haut

 

 

Mit Vitaminen kannst Du die 4 Hauptursachen von Akne bekämpfen

1. Fehlende Antioxidantien und Entzündungen

Zahlreiche Vitamine wie zum Beispiel Vitamin A, Vitamin C und Vitamin E sind starke Antioxidantien und Radikalfänger. Wie bereits erwähnt, sind deren Level bei Aknepatienten meist deutlich niedriger als bei gesunden Menschen.

Vitamin E ist besonders wichtig für den Schutz der Gesichtshaut. In deren Talg findet man um bis zu zwanzigfach mehr Vitamin E als im Talg der Haut des Unterarms. Vergleicht man nun den Talg aus dem Gesicht von Aknepatienten mit jenem aus dem Gesicht gesunder Menschen, zeigt sich, dass der Talg von Aknehaut einen wesentlich geringeren Gehalt an Vitamin E aufweist.

Als wäre dies alleine noch nicht nachteilig genug, benötigen Aknebetroffene zugleich höhere Mengen an Antioxidantien, um Akne zu bekämpfen. Diese müssen dann logischerweise von außen zugeführt werden.

2. Ein Überschuss an Androgenen

Einige Vitamine wirken regulierend auf den Hormonhaushalt und die Produktion von Enzymen. Daher können sie auf diesem Wege auch Hormone als Akneursache positiv beeinflussen.

3. Eine erhöhte Keratin- und Talgproduktion

Zahlreiche Studien belegen, dass Androgene – männliche Sexualhormone – bei der Talg- und auch der Keratinproduktion eine Schlüsselrolle einnehmen. Und auch hier können Vitamine regulierend wirken und nicht nur für ein gesundes Zellwachstum, sondern auch für einen flüssigen Talg sorgen, sodass die Poren nicht verstopfen.

4. Wachstumshormone, Insulin und der insulinähnliche Wachstumsfaktor IGF-1

Es gibt Vitamine, die einer Insulinresistenz vorbeugen, indem sie regulierend auf den Insulinhaushalt wirken und auf diese Weise dafür sorgen, dass der Körper geringere Mengen an Insulin produziert. Daraus resultierend sinkt auch der Level an IGF-1, jenem Faktor, der für eine erhöhte Talgproduktion verantwortlich ist.

Somit bekämpfen Vitamine Akne bereits in ihrer Entstehung.

 

 

Studien belegen eindeutig die Wirkung von Vitaminen und Spurenelementen gegen Akne

Depositphotos_-rastudio

Wissenschaftliche Studien beweisen es eindeutig: Vitamine, Spurenelemente und Mineralstoffe haben auf zahlreiche grundlegende Ursachen von Akne eine positive Wirkung und können Dir daher effektiv dabei helfen, Deine Akne zu bekämpfen.

Wenn Du genau wissen willst, wie effektiv Vitamine wirklich gegen Akne helfen, schau Dir einfach einmal die Ergebnisse folgender Studien an:

Studie #1:

In einer indischen Studie aus dem Jahr 2010 konnte an 38 von 48 Teilnehmern nach 12 Wochen Supplementierung mit

  • 45 mg Zink,
  • 180 mg Vitamin C,
  • 18 mg Carotinoiden,
  • 45 IE Vitamin E sowie
  • 0,4 mg Chrom

eine 80 bis 100 prozentige Verbesserung des Hautzustandes festgestellt werden.

Studie #2:

Im Jahr 2001 wurde eine Studie präsentiert, die die Gabe von täglich 30 mg Zink mit der Gabe von 100 mg eines Antibiotikums verglich. Dabei kam Erstaunliches zutage: Zink war mit einer Erfolgsrate von 31,2 Prozent halb so effektiv gegen Akne wie das verabreichte Antibiotikum mit einer Erfolgsrate von 63,4 Prozent. Dabei ist Zink völlig frei von den teils schweren Nebenwirkungen von Antibiotika.

Studie #3:

2006 wurde eine großangelegte Studie zum Thema Akne und
Nahrungsergänzungsmittel veröffentlicht. Die 198 Teilnehmer dieser Studie – Akne- sowie Rosacea-Patienten – erhielten täglich

  • 750 mg Vitamin B3,
  • 25 mg Zink,
  • 1,5 mg Kupfer sowie
  • 500 mcg Folsäure.

Nach acht Wochen konnten bei rund 79 Prozent der Teilnehmer zum Teil erhebliche Verbesserungen ihrer Akne festgestellt werden.

Besonders interessant: Obwohl 50 Teilnehmer der Studie zusätzlich zum Vitaminpräparat auch ein Antibiotikum erhielten, verbesserte sich der Hautzustand dieser Kontrollgruppe im gleichen Ausmaß wie jener der Gruppe, die ausschließlich das Vitaminpräparat einnahm.

Eindeutiger könnten die Beweise, dass Vitamine massiv gegen Akne wirken, kaum ausfallen.

Doch wie führst Du Deinem Körper diese Vitamine und Spurenelemente am besten zu?

Besteht – so wie im Fall von Akne – ein erhöhter Bedarf an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen, ist es umso schwieriger, diesen über die tägliche Ernährung alleine zu decken.

Gegen eine lückenlose Versorgung Deines Körpers mit allen Anti-Akne-Vitaminen über Deinen täglichen Speiseplan sprechen

  • der hohe Zeitaufwand – sowohl für die Zusammenstellung des Speiseplans als auch für die
  • Zubereitung der frisch gekochten Mahlzeiten
  • die nicht optimale Verfügbarkeit hochwertiger Bio-Lebensmittel
  • der hohe Preis hochwertiger Lebensmittel
  • die Zerstörung der Vitamine durch Kochen und Aufwärmen

Viel einfacher und komfortabler ist da hingegen die Einnahme eines Reine-Haut-Vitamins.

Mit der Einnahme eines Reine-Haut-Vitamins ersparst Du Dir nämlich viel Zeit, Aufwand und Mühe, und kannst Deinen Körper dabei zugleich gezielt mit allen wichtigen Anti-Akne-Vitaminen versorgen.

In diesem Artikel erfährst Du daher, wieso wir glauben, dass Du mit einem geeigneten Vitaminpräparat deiner Haut einen großen Gefallen erweist. Zudem zeigen wir Dir, wie die Zusammensetzung eines idealen Reine-Haut-Vitamins aussehen sollte, und welche Vitamine gegen Akne besonders wirksam sind.

Doch das ist noch nicht alles:

Wir sind sogar noch einen Schritt weiter gegangen und haben auf Grundlage unserer Recherchen und unseres umfangreichen Know-hows ein eigenes Reine-Haut-Vitamin entwickelt.

Wir wollen nämlich, dass unsere Leser das bekommen, was sie verdient haben: ein ideales Reine-Haut-Vitamin, das genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist und das bestmögliche Ergebnis liefert.

Bevor wir mit dem eher wissenschaftlichen Teil über die Vitamine beginnen, möchten wir Dir in einem kurzen Abriss erläutern, was unser Reine-Haut-Vitamin so einzigartig macht.

 

 

Deshalb ist unser Reine-Haut-Vitamin die beste Wahl bei Akne

1. Es ist made in Germany

Wir haben nicht nur bei der Formulierung unseres Reine-Haut-Vitamins größten Wert darauf gelegt, Dir die bestmögliche Version eines Anti-Akne-Vitamins zu bieten, sondern auch bei dessen Herstellung. Aus diesem Grund haben wir uns auch dafür entschieden, unser Reine-Haut-Vitamin in Deutschland von einem IFS- sowie BIO-zertifizierten Unternehmen produzieren zu lassen. Dies garantiert Dir die höchstmögliche Transparenz des Herstellungsprozesses.

2. Es enthält kein Magnesiumstearat

Zahlreiche, vor allem niedrigpreisige, Vitaminpräparate enthalten das Trennmittel Magnesiumstearat. Einige Studien deuten jedoch auf eine gesundheitsschädliche Wirkung von Magnesiumstearat hin.

So kann dieses Trennmittel:

  • Nebenwirkungen auf die Leber haben
  • das Immunsystem schwächen
  • einen Biofilm im Darm bilden und so die Verdauung stören

Wir haben uns daher entschlossen, Magnesiumstearat nicht als Trennmittel in unserem Reine-Haut-Vitamin einzusetzen, und Dir so auch ein dahingehend den höchsten Standards entsprechendes Produkt anzubieten.

3. Es hat eine hohe Bio Zink-Verfügbarkeit durch Zinkpicolinat

Zinkpicolinat ist eine spezielle Form von Zink und hat von allen Zinkformen die höchste Bioverfügbarkeit und Wirkung. Daher war für uns klar, dass nur Zinkpicolinat für unser Reine-Haut-Vitamin infrage kommt.

4. Es ist glutenfrei

Immer mehr Menschen leiden an einer Glutenunverträglichkeit. Selbstverständlich wollen wir, dass Du unser Reine-Haut-Vitamin auch dann einnehmen kannst, wenn Du kein Gluten verträgst. Daher haben wir es glutenfrei formuliert.

Besonders interessant: Eine erhöhte Glutensensibilität kann zu Entzündungen im Darm führen, die wiederum Entzündungen in der Haut – sprich Akne – auslösen können. Ein Grund mehr für uns, Gluten wegzulassen.

5. Es ist vegan

Uns ist wichtig, dass so viele Menschen wie möglich unser Reine-Haut-Vitamin einnehmen können. Daher haben wir es vegan formuliert. Die Kapsel unseres Reine-Haut-Vitamins besteht aus rein pflanzlicher Zellulose und ist frei von tierischer Gelatine. Auch das enthaltene Vitamin A stammt nicht aus tierischen Quellen, sondern ausschließlich aus pflanzlichen.

6. Es überzeugt mit einer innovativen Formel

Die innovative Formulierung unseres Reine-Haut-Vitamins ist frei von tierischen Erzeugnissen, Gluten, Laktose sowie Magnesium Stearat und wurde über Monate hinweg entwickelt. Die Zusammensetzung sowie Dosierung der Inhaltsstoffe erfolgte auf Basis wissenschaftlicher Studien, die an Aknepatienten durchgeführt wurden. Innovative Bestandteile wie Zinkpicolinat versprechen die höchste Wirksamkeit unseres Reine-Haut-Vitamins.

 

 

Das Reine-Haut-Vitamin im Detail

Hier erfährst Du nun alles über die Bestandteile unseres Reine-Haut-Vitamins und wie diese gegen Akne wirken.

Vitamin A

  • verhindert das Verstopfen der Poren durch abgestorbene Hautzellen
  • wirkt regulierend auf die Talgproduktion
  • wirkt regulierend auf die Androgenproduktion
  • verhindert, dass Fett oxidiert
  • ist ein Antioxidans
  • ein Mangel an Vitamin A kann zu übermäßiger Verhornung der Haut führen
  • niedrigere Vitamin A-Level bedeuten eine höhere Talgproduktion
  • höhere Vitamin A-Level im Blut bedeuten einen niedrigeren pH-Wert der Haut und dadurch einen besseren Schutz der Haut gegen Bakterien

Das Blut von Aknepatienten hat laut Studien einen um 20 bis 31 Prozent niedrigeren Vitamin A- und einen um 64 Prozent niedrigeren Beta-Carotin-Level. Ein Zusammenhang zwischen Vitamin A-Mangel und Akne ist daher sehr wahrscheinlich.

Erwähnte Studien (bitte klicken):

Vitamin B

Es gibt zahlreiche B-Vitamine, die eine wichtige Rolle im Kampf gegen Akne einnehmen. Sie wirken als Komplex besonders gut. Zu diesen zählen:

Vitamin B1 (Thiamin)

  • schafft die Basis für eine gesunde Haut
  • ist wichtig für eine gut durchblutete und frische Haut
  • fördert die Abheilung von Pickeln und Aknenarben
  • wirkt wie ein Turbo für gesunde Haut
  • unterstützt die Wirkung der anderen B-Vitamine

Vitamin B2 (Riboflavin)

  • reguliert die Zellerneuerung
  • reguliert die Schilddrüsenfunktion
  • verbessert die Schleim-Sekretion der Haut
  • beschleunigt die Wundheilung
  • stärkt das Immunsystem
  • hilft, P.acnes Bakterien abzuwehren
  • lässt Pickel und Aknenarben schneller abheilen
  • ist wichtig für die Aufnahme von Vitamin B1, B3 und B6

Eine britische Studie aus dem Jahr 1976 legt einen Zusammenhang zwischen Schilddrüsenfunktion und der Talgproduktion nahe. Daher ist es wahrscheinlich, dass sich Vitamin B2 auch auf diese Weise positiv auf Akne und unreine Haut auswirkt.

Vitamin B3 (Niacin/Niacinamid)

Vitamin B3 ist ein Allround-Vitamin im Kampf gegen Akne, das mit zahlreichen positiven Wirkeigenschaften überzeugt.

  • wirkt gegen Entzündungen
  • wirkt gegen Bakterien
  • löst Verhornungen und sorgt so dafür, dass die Poren bleiben offen
  • sorgt für eine starke Hautbarriere
  • reduziert übermäßige Pigmentierungen, etwa von Aknenarben
  • reduziert den Feuchtigkeitsverlust der Haut

Leider gibt es noch keine ausführlichen wissenschaftlichen Studien zur innerlichen Wirkung von Vitamin B3 gegen Akne. Allerdings gibt es eine Vielzahl von Erfahrungsberichten, die ein mehr als positives Bild zeichnen. So berichten etwa unzählige Nutzer der Plattform acne.org von durchschlagenden Erfolgen bei der Einnahme von Vitamin B3 gegen Akne.

Vitamin B5 (Pantothensäure)

  • reguliert die Talgproduktion
  • beschleunigt die Wundheilung
  • fördert die Hautregeneration
  • lässt Pickel und Aknenarben schneller abheilen
  • wirkt besonders gut in Kombination mit Vitamin C
  • reguliert in höheren Dosen die Talgproduktion

Besonders in hohen Dosen zeigt Vitamin B5 eine intensiv talgregulierende Wirkung. Dies wurde in einer Studie des chinesischen Arztes Dr. Lit-Hung Leung aus dem Jahr 1997 belegt. Daher kann davon ausgegangen werden, dass sich auch niedrigere Dosen günstig auf die Talgproduktion auswirken.

Vitamin B6 (Pyridoxin)

  • hilft, den Hormonhaushalt zu regulieren
  • ist wichtig bei der Synthese der Aminosäure Cystein
  • führt bei einem Mangel zu einer übermäßigen Produktion gelben Talgs, entzündlichen Reaktionen der Haut sowie Ekzemen
  • ein Mangel begünstigt systemische Entzündungen
  • wirkt besonders bei prämenstrueller Akne und bei Frauen mit verkürzter Gelbkörperphase

Vitamin B9 (Folsäure)

  • wirkt positiv auf Blutbildung und Zellteilung
  • unterstützt die Abheilung von Pickel und Pickelnarben

Studien haben zudem gezeigt, dass die Supplementierung mit Vitamin B9 besonders bei der Einnahme des Anti-Akne-Medikaments Isotretinoin sinnvoll ist, da Isotretinoin die Vitamin B9- und Vitamin B12-Level im Blut herabsetzen kann.

Erwähnte Studien (bitte klicken):

Vitamin C

  • setzt die Lichtempfindlichkeit der Haut herunter
  • spielt eine entscheidende Rolle bei der Kollagenbildung und unterstützt so die Abheilung von Pickeln und Pickelnarben
  • ist bei von Akne Betroffenen meist in zu niedrigem Level vorhanden
Erwähnte Studien (bitte klicken):

Vitamin D

  • hat eine positive Wirkung auf die Insulinausschüttung und hilft so, Diabetes vorzubeugen
  • lindert Entzündungen
  • stärkt das Immunsystem
  • wirkt sich positiv auf die Stressresistenz aus
  • hebt die Stimmung
  • lässt Rötungen und Schwellungen zurückgehen
  • wirkt sich positiv auf eine übermäßige Verhornung der Haut aus

Studien zeigen, dass die Einnahme von Vitamin D3 gerade bei Menschen mit Akne und Insulinresistenz sehr gute Erfolge bringt, da dieses Vitamin eine positive Wirkung auf die Insulinausschüttung hat.

Aufgrund seiner zahlreichen, überzeugenden Eigenschaften gilt Vitamin D einigen Experten sogar als das Anti-Akne-Vitamin schlechthin.

Erwähnte Studien (bitte klicken):

Vitamin E

  • schützt und repariert
  • wirkt antioxidativ und entzündungshemmend
  • wirkt zellerneuernd
  • lässt Pickel und auch Aknenarben schneller abheilen
  • ist wichtig für die Regulierung des Anti-Akne-Vitamins Vitamin A

In Studien wurde festgestellt, dass Aknepatienten einen rund 46 Prozent niedrigeren Vitamin E-Level haben als gesunde Menschen. Eine andere Studie hat festgestellt, dass sich Vitamin E günstig auf die Abheilung von Pickel und Pickelnarben auswirkt.

Dank seiner antioxidativen sowie antientzündlichen Eigenschaften ist Vitamin E ein besonders wichtiges Vitamin im Kampf gegen Akne.

Erwähnte Studien (bitte klicken):

Vitamin K2

  • beeinflusst die Insulinausschüttung
  • wirkt gefäßstabilisierend
  • wirkt regulierend auf die Durchblutung
  • lindert Rötungen
  • fördert die Abheilung von Pickeln und Pickelnarben
  • ist nötig, damit Vitamin A seine volle Wirkung entfalten kann
Erwähnte Studien (bitte klicken):

Zink

  • wirkt regulierend auf den Hormonhaushalt.
  • spielt eine wichtige Rolle beim Transport von Vitamin A
  • ist wichtig für die Zellerneuerung
  • verhindert, dass Poren verstopfen
  • ist vom Wirkmechanismus her ähnlich wie das verschreibungspflichtige Anti-Akne-Medikament Isotretinoin
  • wirkt stärkend auf das Immunsystem der Haut
  • bekämpft P.acnes Bakterien
  • reguliert die Talgproduktion, indem es die Umwandlung von Androgenen in DHT reduziert
  • wirkt regulierend auf den Vitamin A-Stoffwechsel
  • weist Studien zufolge eine ähnliche Wirksamkeit gegen Akne auf wie Antibiotikapräparate

Zahlreiche Studien belegen die positive Wirkung von Zink bei Akne.

Studie #1:

Im Jahr 2000 stellten Wissenschaftler fest, dass Zink nicht nur wichtig ist, um Vitamin A zur Haut zu transportieren, sondern zugleich auch regulierend auf den Hormonhaushalt wirkt.

Studie #2:

Eine Studie aus dem Jahr 2008 zeigt, dass Zink ähnlich wie das bekannte Anti-Akne-Medikament Isotretinoin verhindert, dass Hautzellen zusammenkleben und die Poren verstopfen.

Studie #3:

Türkischen Wissenschaftlern wiesen im Jahr 2013 in einer Studie nach, dass die Zinklevel von Menschen mit Akne rund ein Drittel niedriger sind als jene gesunder Menschen.

All diese Studienergebnisse sprechen ebenso wie die wissenschaftlich belegten positiven Eigenschaften von Zink eindeutig für eine Supplementierung mit Zink.

Erwähnte Studien (bitte klicken):

Kupfer

  • ist wichtig, wenn Zink eingenommen wird, das Zink die Bioverfügbarkeit von Kupfer herabsetzen kann
Erwähnte Studien (bitte klicken):

Selen

  • ist ein starkes Antioxidans
  • spielt eine wichtige Rolle bei der Funktion des antioxidativen Enzyms Glutathionperoxidase; dieses ist ein besonders effektiver Fänger gefährlicher freier Radikale
  • hilft bei der Blutzuckerregulierung und hat eine positive Wirkung auf Insulinresistenz

Eine Studie hat gezeigt, dass das Selenlevel bei von Akne Betroffenen um rund 10 bis 25 Prozent niedriger ist als jenes gesunder Menschen. Auf diese Weise wird die Entstehung einer Insulinresistenz begünstigt, die wiederum direkt mit Akne zusammenhängt.

Erwähnte Studien (bitte klicken):

L-Carnitin

  • reguliert die Talgproduktion
  • verstärkt die Wirkung von Vitamin B5
Erwähnte Studien (bitte klicken):

Und Biotin?

Wahrscheinlich ist es Dir beim Durchlesen aller Bestandteile unseres Reine-Haut-Vitamins schon aufgefallen: Biotin kommt nicht darin vor.

Jetzt fragst Du Dich vielleicht, warum das so ist, gilt Biotin doch als das Hautvitamin schlechthin. Nun, selbstverständlich haben wir auch hierfür eine Erklärung.

Wieso unser Reine Haut Vitamin auf Biotin verzichtet

1. Biotin regt die Talgproduktion an

Biotion sorgt dafür, dass die Haut geschmeidig bleibt und schützt sie vor dem Austrocknen – und zwar, indem es jenes Enzym aktiviert, das die Talgdrüsen dazu veranlasst, Talg zu produzieren.

Was bei normaler oder gar trockener Haut wünschenswert ist, kann bei Akne jedoch nach hinten losgehen. Denn das letzte, was von Akne Betroffene brauchen, ist noch mehr Talg. Somit tut Biotin letztendlich genau das, was wir verhindern wollen.

2. Biotin reagiert mit Vitamin B5

Vitamin B5 – Pantothensäure – ist ein wichtiger Bestandteil unseres Reine-Haut-Vitamins, da es wissenschaftlich belegt die Talgproduktion reguliert.

Nimmst Du Vitamin B5 gleichzeitig mit Biotin ein, kann es sein, dass sich beide Vitamine gegenseitig in ihrer Wirkung hemmen. Dies würde im besten Fall dazu führen, dass Biotin den talgregulierenden Effekt von Vitamin B5 unterdrückt, und im schlimmsten Fall dazu, dass zudem auch die die Talgproduktion anregende Wirkung von Biotin durchsetzt. Im Endeffekt würde so die Talproduktion Deiner Haut noch angeregt statt reguliert werden.

Aus diesen Gründen haben wir darauf verzichtet, Biotin in unser Reine-Haut-Vitamin zu packen.

Erwähnte Studien (bitte klicken):

 

11 Gründe, warum unser Reine-Haut-Vitamin die perfekte Wahl für Deine Haut ist

Depositphotos_-4zeva

#1 Unser Reine-Haut-Vitamin enthält alle wichtigen Anti-Akne-Vitamine

Mit unserem Reine-Haut-Vitamin erhältst Du alle wirksamen Anti-Akne-Vitamine und -Spurenelemente in einer Kapsel. Einfacher und komfortabler kannst Du Deinen Körper nicht mit diesen versorgen.

#2 Unser Reine-Haut-Vitamin enthält zusätzlich ein E-Book

Das E-Book zeigt Dir Schritt für Schritt alle wichtigen Ursachen auf, wieso unreine Haut, Pickel und Akne entstehen kann und wie Du nicht nur die Symptome bekämpfst, sondern auch die Ursachen. Nach dem Kauf des Reine-Haut-Vitamins wollen wir Dich nicht alleine lassen und Dich auf deiner Reinen-Haut-Reise begleiten. Direkt nach dem Kauf erhälst Du das E-Book in deinen Posteingang.

#3 Unser Reine-Haut-Vitamin wurde auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse entwickelt

In unserem Reine-Haut-Vitamin findest Du nur Vitamine und Spurenelemente, deren Wirksamkeit gegen Akne wissenschaftlich nachgewiesen ist.

Wir haben uns die Nächte mit der Lektüre unzähliger wissenschaftlicher Studien um die Ohren geschlagen, bevor wir uns an die Zusammenstellung unseres Reine-Haut-Vitamins gemacht haben. So können wir Dir nun ein Produkte anbieten, das nach wissenschaftlichen Erkenntnissen zusammengestellt und dosiert ist.

#4 Unser Reine-Haut-Vitamin ist laktose- und glutenfrei

Damit so viele Menschen wie möglich unser Reine-Haut-Vitamin einnehmen können, haben wir es laktose- und glutenfrei formuliert.

#5 Unser Reine-Haut-Vitamin ist vegan

Die Kapsel unseres Reine-Haut-Vitamins besteht aus pflanzlicher Zellulose und auch die enthaltenen Vitamine sind ausschließlich pflanzlichen Ursprungs. Somit kannst Du das Reine-Haut-Vitamin auch bedenkenlos einnehmen, wenn Du Dich vegan ernährst.

#6 Unser Reine-Haut-Vitamin ist frei von gesundheitsschädlichen Trennmitteln

Viele Vitaminpräparate erhalten das potenziell gesundheitsschädliche Trennmittel Magnesiumstearat – nicht so unser Reine-Haut-Vitamin. Wir haben bewusst auf diesen umstrittenen Inhaltsstoff verzichtet, um Dir auch in diesem Bereich ein Produkt von höchster Qualität anbieten zu können.

#7 Unser Reine-Haut-Vitamin enthält Zink mit höchster Bioverfügbarkeit

In unserem Reine-Haut-Vitamin findest Du mit Zinkpicolinat jene Zinkform, die die höchste Bioverfügbarkeit hat und vom Körper am besten aufgenommen wird. Somit ist eine optimale Wirksamkeit garantiert.

#8 Unser Reine-Haut-Vitamin wird in Deutschland hergestellt

Bei der Produktion unseres Reine-Haut-Vitamins haben wir uns für einen deutschen IFS- und BIO-zertifizierten Hersteller entschieden. Somit können wir Dir das höchste Maß an Transparenz beim Herstellungsprozess sowie die beste Qualität unseres Produktes garantieren.

#9 Unser Reine-Haut-Vitamin wirkt 24 Stunden am Tag

Unser Reine-Haut-Vitamin wurde so konzipiert, dass Du jeweils morgens und abends eine Kapsel einnehmen solltest. Auf diese Weise wird Dein Körper 24 Stunden am Tag mit den darin enthaltenen Vitaminen und Spurenelementen versorgt.

#10 Unser Reine-Haut-Vitamin enthält kein Biotin

Viele Haut-Vitamine enthalten Biotin. Dieses hält die Haut zwar geschmeidig, regt aber die Talgproduktion an. Unser Reine-Haut-Vitamin ist daher frei von Biotin, da es optimal auf die Bedürfnisse von Aknehaut abgestimmt ist.

#11 Unser Reine-Haut-Vitamin ist perfekt dosiert

Alle Vitamine und Spurenelemente unseres Reine-Haut-Vitamins sind genau so dosiert, um optimal gegen Akne zu wirken. Bei der Berechnung der Dosierung haben selbstverständlich wissenschaftliche Studien als Grundlage gedient.

 

Bildquellen (bitte klicken):