Was tun gegen unreine Haut? 5 hilfreiche Tipps

Was tun gegen unreine Haut? Wir haben 5 TIpps für Dich!
Diese 5 Tipps werden Dir zu einer reinen Haut helfen. (Bild: Victor Bezrukov)

Unreine Haut ist nicht nur das Problem von Jugendlichen, sondern auch viele Erwachsene haben immer wieder mit Pickel oder Mitessern zu tun. Viele Faktoren spielen bei der Entwicklung von unreiner Haut eine Rolle. Dazu gehören unter anderem Ernährung, Hormone und Stress.

Grundsätzlich wird zu viel Talg produziert, sodass es zu einer Verstopfung der Poren kommt.  Doch auch ein Zinkmangel kann sich negativ auf die Haut auswirken. Wir geben Dir 5 Tipps, wie Du dein Hautbild positiv verändern kannst.

Tipp 1 – Kosmetikprodukte vermeiden

Bei empfindlicher  Haut, mit einer Neigung zu Hautunreinheiten, sind Kosmetikprodukte mit Vorsicht zu genießen. Chemische Produkte bergen das Risiko für Entzündungen und bei ständigem Gebrauch kann es sogar zu dauerhaften Veränderungen der Haut kommen.

Ein Beispiel ist die Acne cosmetica, die durch verschiedene Inhaltsstoffe der Kosmetikartikel hervorgerufen wird. Es wird davon ausgegangen, dass etwa ein Viertel der Frauen von dieser Kosmetik-Akne betroffen sind. Diese Akneart entwickelt sich langsam, sodass viele Betroffene zunächst den Zusammenhang zwischen unreiner Haut und Kosmetikprodukt nicht erkennen. Zuerst juckt und brennt die Haut und später bilden sich Bläschen oder Pickel. Deshalb ist es ratsam, Kosmetikartikel komplett wegzulassen oder zumindest selten anzuwenden.

Tipp 2 – Sanfte Hautreinigung

Personen mit unreiner Haut sollten regelmäßig morgens und abends ein sogenanntes Syndetpräparat zum Reinigen des Gesichtes benutzen. Diese seifenfreien Pflegemittel enthalten weder Parfum noch komedogene oder reizende Stoffe. Die Haut wird nach dem Reinigen sanft trocken getupft.

Tipp 3 – Gesunde Ernährung für eine gesunde Haut

Oftmals gibt es einen Zusammenhang zwischen ungesunder Ernährung und unreiner Haut. Es konnte klinisch nachgewiesen werden, dass hoch-glykämische Kohlenhydrate zu einer hormonellen Veränderung führen, die Akne fördert. Zu diesen Kohlenhydraten zählen Backwaren, verschiedene Brotsorten, Chips und Süßigkeiten.

Die Umstellung auf gering-glykämische Kohlenhydrate, also auf viel frisches Gemüse und Obst, zieht langfristig gesehen ein reines Hautbild mit sich. Du kannst selbst ausprobieren, ob bei dir die unreine Haut mit der Ernährung zusammenhängt. Lasse einige Wochen zuckerhaltige Nahrungsmittel und Milchprodukte weg und beobachte, wie sich dein Hautbild verändert.

Tipp 4 – Zink gegen unreine Haut

Bei einem Zinkmangel kann es zu Unreinheiten der Haut kommen. Durch die Einnahme eines hochwertigen Zinkpräparates wird unter anderem die Wundheilung unterstützt. Zink wirkt zudem antibakteriell und erzeugt eine Hautverdickung an der geschädigten Stelle. Die Oberfläche der Wunde wird somit abgedichtet.

Tipp 5 – Stressmanagement

Die Haut ist ein Spiegelbild der Seele. Der Alltag in der Leistungsgesellschaft ist oftmals von viel Stress und Hektik geprägt. Beobachte einmal, wann sich die unreine Haut verstärkt zeigt. Erhöhte sich in diese Zeit vielleicht der Stress? Hattest Du mit Sorgen und Problemen zu kämpfen? Wie sehen Deine Essgewohnheiten bei Stress aus?

Ein wesentlicher Punkt für ein gesundes Hautbild ist der Umgang mit Stress und Sorgen. Auch das Thema Abgrenzung hat mit Pickel zu tun, denn die Haut reagiert auf äußere und innere Einflüsse. Was ging Dir unter die Haut? Wogegen musst Du Dich abgrenzen? Was kannst Du an Dir nicht leiden? Um dem seelischen Stress vorzubeugen, helfen zum einen die Selbstliebe und zum anderen bewusstes Entspannen.

Unser Bonus-Tipp

Der Weg zu einer reinen Haut ist eine ganzheitliche Heilung. Der Ernährungswissenschaftler und Gesundheitsberater Mike Walden bietet mit seinem Ratgeber „Nie mehr Akne“ ein holistisches Schritt-für-Schritt Programm an, mit der Du nicht nur Dein Hautproblem lösen kannst, sondern weit mehr für Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden.

Mehr über diesen Ratgeber, erfährst Du in unserem Testbericht.

Reine Haut Vitamine
Kostenlos: 10 unnötige Akne-Alltagsfehler

Lade jetzt Dein kostenloses Willkommenspaket herunter mit zwei der beliebtesten ReineHaut24 eBooks.

Jetzt kostenlos downloaden!

von Cornelius

Cornelius hatte selbst jahrelang Probleme mit unreiner Haut und konnte die Blicke der "Anderen" einfach nicht mehr ertragen. Deshalb hat er sich dazu entschieden endlich das Thema anzugehen und schöne Haut zu bekommen. Er hat viel getestet und probiert und möchte sein Wissen und seine Erfahrungen nun mit der Welt teilen.

Folgende Posts könnten Dir auch gefallen:

Warum Dir Kurkuma gegen unreine Haut helfen kann Kurkuma ist zur Zeit nicht nur sprichwörtlich in aller Munde. Das knallgelbe Pulver ist das Trendgewürz der Stunde und wird nicht nur für zahlreiche Gerichte verwendet, sondern auch für Getränke w...
Was Du garantiert noch nicht über Gluten und Akne ... Gluten ist seit einiger Zeit eines der Hype-Themen schlechthin im Bereich Gesundheit und Lebensmittel. Manchmal scheint es fast so, als ob Glutenintoleranz – also die Unverträglichkeit gegenüber G...
Unglaublich, was Vitamine für die Haut tun können... Vitamine sind gesund, das hat schon Mama immer gepredigt, als Du als Kind Dein Gemüse nicht aufessen wolltest. Aber weißt Du eigentlich, dass Vitamine auch für reine Haut eine ausschlaggebende Rol...
3 mögliche Ursachen und Tipps zur Bekämpfung von P... Leidest Du unter diesen 3 möglichen Ursachen? (Bild: robertivanc )Pickel können überall dort entstehen, wo die Haut Talgdrüsen besitzt – und so auch am Po. Dort sind die lästigen Quälgeister zwar...

One thought on “Was tun gegen unreine Haut? 5 hilfreiche Tipps

  1. Maximilian says:

    Vor allem der Bonustipp hat mir sehr gut geholfen. Durch die Umstellung meiner Ernährung geht es mir inzwischen richtig gut. Vielen Dank und macht weiter so!

    Maxi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *