Ursachen, Entstehung, Bekämpfung – alles, was Du über Augenringe wissen musst

Von
am
• Schwere Pickel & Akne seit 12 Jahren
• Veranstalter der HautKongress 2018
• 12.000+ Akne-Betroffenen geholfen

Was tun gegen Augenringe, Augenringe loswerden, Augenringe Ursachen, Augenringe abdecken, Augenringe entfernenDunkle Schatten unter den Augen sind für viele Menschen ein Thema – und das leider nicht nur nach Nächten mit zu wenig Schlaf. Neben Hautunreinheiten und Tränensäcken zählen Augenringe zu den am häufigsten vorkommenden Schönheitsmakeln im Gesicht. Wir sind der Sache daher für Dich auf den Grund gegangen, sodass Du nun auf unserem Blog eine Artikelserie mit grundlegenden sowie umfassenden Informationen zu den Ursachen sowie den besten Methoden und Mitteln gegen Augenringe findest.

Dieser Artikel liefert Dir eine kompakte Übersicht und zeigt Dir, was Dich in den einzelnen Beiträgen rund um das Thema Augenringe erwartet. Viel Spaß beim Lesen!

Was sind Augenringe überhaupt?

In Fachkreisen werden Augenringe Halonierung der periorbitalen Region genannt. Dieser Ausdruck umfasst zwei Arten von Augenringen:

  • Augenringe aufgrund von durch die Haut durchscheinenden Gefäßen
  • Augenringe aufgrund von Überpigmentierung

In beiden Fällen sieht die Haut unter den Augen dunkel verfärbt aus, was den Blick schnell müde, antriebslos und im schlimmsten Fall krank wirken lässt. Nicht umsonst siehst Du mit Augenringen immer irgendwie unausgeschlafen und nicht richtig gesund aus. Hier kannst Du mehr zu diesem Thema erfahren.

Wie und warum entstehen Augenringe?

Augenringe können aus den unterschiedlichsten Gründen entstehen. Da die Haut unter den Augen besonders dünn sowie empfindlich ist und sich auch kaum Gewebe unter ihr befindet, scheinen die darunter liegenden Blutgefäße besonders leicht durch.

So zählen zum Beispiel zu wenig Schlaf, Rauchen sowie hoher Alkoholkonsum zu den klassischen Ursachen von Augenringen. Diese können nämlich zu einer Sauerstoffunterversorgung führen, die wiederum für erweiterte Blutgefäße sorgt. Und diese schimmern dann in Form dunkler Augenschatten durch die dünne Haut unter den Augen durch.
Darüber hinaus können sich auch verschiedene Nährstoff-, Vitamin- und Mineralstoffmangel in Form von Augenringen zeigen.

Oft sind Augenringe auch einfach genetisch bedingt. Vielleicht konntest Du Augenringe schon bei Verwandten beobachten. Dann stehen die Chancen nicht schlecht, dass auch Deine Augenringe vererbt sind.

In seltenen Fällen treten Augenringe als Begleitsymptom von Krankheiten auf. Zu diesen zählen nicht nur Unverträglichkeitsreaktionen und Allergien, sondern auch Erkrankungen der inneren Organe. Vor allem Erkrankungen von Leber, Galle, Niere und Schilddrüse kommen als Auslöser von Augenschatten infrage. Aus diesem Grund solltest Du plötzlich auftretende Augenringe stets ärztlich abklären lassen.

Neben Augenringen aufgrund durchscheinender dunkler Blutgefäße gibt es jedoch auch Augenringen, die durch eine Überpigmentierung der Haut entstehen. Diese gehen meist auf lange und ungeschützte Aufenthalte in der Sonne oder im Solarium zurück.

Lies hier alles, was Du über die Ursachen von Augenringen wissen musst.

Kann ich Augenringe wegcremen?

Depositphotos_lanakhvorostoWenn Du schon länger unter Augenringen leidest, hast Du wahrscheinlich schon einmal eine spezielle Creme dagegen probiert. Und tatsächlich, es gibt Augencremes, die die dunklen Schatten unter den Augen deutlich verbessern können.

Hier kommt es in erster Linie darauf an, dass Du eine Augencreme wählst, deren Wirkstoffe gezielt gegen Deine Art von Augenringen wirkt. Es ist nämlich ein großer Unterschied, ob durch die Haut durchscheinende Gefäße die Hautpartie unter Deinen Augen verdunkeln, oder ob dies aufgrund einer übermäßigen Pigmentierung der Fall ist. Hier erfährst Du, welche Inhaltsstoffe tatsächlich etwas bringen und was Du sonst noch gegen Augenringe tun kannst.

Gibt es effektive Hausmittel gegen Augenringe?

Nicht nur spezielle Augencremes helfen gegen die dunklen Schatten unter den Augen, sondern auch diverse Hausmittel. Deren Vorteile liegen klar auf der Hand: Sie sind preiswert, schnell angewendet und in so gut wie jedem Haushalt vorhanden.

Ob die berühmten Gurkenscheiben, Teebeutel oder die Massage zwischendurch, die Liste wirksamer Hausmittel gegen Augenringe kann sich sehen lassen. Darüber hinaus kannst Du Deine Augenringe auch von innen effektiv bekämpfen. So haben nämlich auch Deine Ernährung sowie Deine Flüssigkeitszufuhr einen gravierenden Einfluss auf die Entstehung sowie die Ausprägung von Augenringen. In diesem Artikel verraten wir Dir die besten Hausmittel gegen Augenringe.

Wie kann ich Augenringe am besten abdecken?

Manchmal hilft nur Make-up, um Augenringe verschwinden zu lassen. Damit dies gelingt, kommt es vor allem auf hochwertige Abdeckprodukte sowie die richtige Technik an. Spezielle Concealer gegen Augenringe sind extra so formuliert, dass sie sie dunklen Schatten unter den Augen aufhellen und dabei die empfindliche Haut nicht austrocknen. Hier erfährst Du, worauf es bei guten Abdeckprodukten ankommt und wie Du diese perfekt aufträgst.

Ist der Gang zum Schönheitschirurgen empfehlenswert?

Heute gibt es kaum noch einen Schönheitsmakel, gegen den nicht ein medizinischer Eingriff gewachsen wäre. Selbstverständlich bietet die plastisch-ästhetische Medizin daher auch gegen beide Arten von Augenringen eine ganze Reihe von Behandlungsmethoden an. Diese reichen vom medizinischen Peelings über das Unterspritzen mit verschiedenen Fillern bis hin zum Entfernen mittels Laser.

Gerade bei genetisch oder durch den Alterungsprozess bedingten Augenringen können solche Eingriffe eine interessante Möglichkeit sein, um Augenringe langfristig loszuwerden. In jedem Fall solltest Du mögliche andere Ursachen sowie Methoden zur Verbesserung Deiner Augenringe im Vorfeld abklären und Dich ausführlich von plastisch-ästhetischen Medizinern beraten lassen, bevor Du Dich zur Durchführung eines solchen Eingriffs entschließt. Lies hier, welche Methoden Augenringe verschwinden lassen.

Lass Dich von Deinen Augenringen nicht unterkriegen

Augenringe können mehr als lästig sein, Du kannst jedoch einiges gegen sie ausrichten. Ob Änderungen und Feinjustierungen Deines Lebensstils, effektive Augencremes, wirksame Hausmittel oder gar der Gang zum plastischen Chirurgen, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, um Augenringe loszuwerden. Diese sind ebenso vielfältig wie deren Ursachen, die höchst unterschiedlich und individuell sein können.

Du findest hier auf unserem Blog ausführliche Artikel rund um das Thema Augenringe, die Dir alle wichtigen Informationen liefern, um Deinen Augenringen ein für allemal den Garaus zu machen.

Erwähnte Studien & Bildquellen (bitte klicken):
  • Bährle-Rapp, Marina. “Augenringe.” Springer Lexikon Kosmetik und Körperpflege. Springer Berlin Heidelberg, 2007. 52-52.
  • Freitag, Fernanda Magagnin, and Tania Ferreira Cestari. “What causes dark circles under the eyes?.” Journal of cosmetic dermatology 6.3 (2007): 211-215.
  • Herrmann, Konrad, and Ute Trinkkeller. “Farbveränderungen der Haut.” Dermatologie und medizinische Kosmetik. Springer Berlin Heidelberg, 2015. 63-65.
  • Mainka-Riedel, Maritta. “Stresssignale erkennen und richtig handeln.” Stressmanagement-Stabil trotz Gegenwind. Springer Fachmedien Wiesbaden, 2013. 107-134.
  • Kühn, Marion. Repertorium der ganzheitlichen Diagnostik. Foitzick Verlag GmbH, 2010.
  • Papke, Jens. Blickdiagnostik: CompactAtlas der klinischen Inspektion und Differenzialdiagnostik; mit 51 Tabellen. Schattauer Verlag, 2010.
  • Bayerl, Christiane. “Behandlung von Hyperpigmentierungen.” ästhetische dermatologie & kosmetologie 7.6 (2015): 30-37.

 

  • Rothaariges Mädchen: Depositphotos.com / deinfo
  • Hautprobleme: Depositphotos.com / lanakhvorostova