Die TOP 7 Cellulite Cremes 2018

Von
am
• Schwere Pickel & Akne seit 12 Jahren
• Veranstalter der HautKongress 2018
• 12.000+ Akne-Betroffenen geholfen

Kann dir eine aktuelle Cellulite Creme helfen, wenn die Kleidung dieses Jahr mal wieder knapp wird?

So einfach ist es leider nicht sonst hätten nicht noch immer mehr als 80% aller Frauen Cellulite, obwohl die Drogerien voll sind und mit vielversprechenden Produkten locken.

Die Cellulite Cremes werden zumindest jedes Jahr besser, einige Inhaltsstoffe verbessern tatsächlich das Hautbild. Wenn du also vor einigen Jahren schon einmal eine Creme getestet hast und der gewünschte Effekt ausgeblieben ist, lohnt es sich auf jeden Fall erneut mit einem weiterentwickelten Produkt den unschönen Dellen den gar aus zu machen.

Um Cellulite los zu werden musst du dein Bindegewebe stärken, deine Fettzellen an den entsprechenden Regionen leeren und die Durchblutung anregen.

Mach selber den Test bei dir!

Wie fühlen sich deine Oberschenkel nach dem Sport an? Sind deine Oberschenkel kalt oder warm?

Bei den meisten Frauen kalt.

Wie soll der Körper seine Fettzellen anzapfen wenn keine Durchblutung vorhanden ist an den Oberschenkeln. Es ist für den Körper viel leichter Energie aus gut durchbluteten Gewebe zu entnehmen.

Wir Menschen nehmen da auch immer den einfachsten Weg, du pflügst dir eben die Kirschen unten vom Baum als das du auf den Baum kletterst.

Deswegen ist es sehr wichtig deine Durchblutung anzuregen damit der Körper auch an den Problemzonen das Fett hergibt. Ein Punkt die Durchblutung zu fördern sind da tatsächlich manche Cellulite Cremes. 

Aber nicht jede Cellulite Creme hält was diese verspricht die meisten stecken voller bedenklichen Stoffe. Persönlich folge ich den Leitsatz, wenn du es nicht essen kannst schmiere es nicht auf die Haut.

Dennoch schwören sehr viele auf Anti Cellulite Cremes chemischer Natur.

Ich befürworte auf keinen Fall Chemieschleudern, deine Entgiftungsorgane müssen auf Hochdruck arbeiten um diese wieder aus deinem System zu bringen.

Welche Inhaltstoffe wirklich wirken:

Cellulite-Tip #1: Koffein

Koffein oder Caffeine ist der häufigste Wirkstoff der in Anti-Cellulite Produkten zu finden ist. Er gilt einer der effektivsten Bekämpfer gegen die Dellen. Es wirkt durchblutungsfördernd und entwässernd, was zur Straffung des Bindegewebes beiträgt.

Dadurch, dass der Stoffwechsel angeregt wird, wird die Fettverbrennung angekurbelt und sorgt somit dafür das der Körper die überflüssigen Fettzellen in den Oberschenkeln und Po verstoffwechseln kann.

Außerdem besitzt es eine entwässernde Eigenschaft was durch den Straffungseffekt enorm dem Erscheinungsbild der Haut zugutekommt. Besonders mit Vitaminen und Lemongrasöl wirkt es fantastisch. 

Laut der Pharmazeutischen Zeitung führt Koffein im subkutanen Fettgewebe zu einer lokalen Adipolyse. Dadurch werden die hypertrophen Fettzellen verkleinert und die großen Fettzellklumpen aufgebrochen.

In einer Studie an 49 Frauen zeigte 2-prozentiges Koffein in Cellulite Cremes nach zweimal täglichem Auftragen über zwei Monate einen signifikant positiven Effekt.

Achte also darauf, wenn du ein Anti Cellulite Produkt kaufst das Koffein als Inhaltsstoff weit vorne in der Liste liegt.

Cellulite-Tip #2: Öle

Öle wirken stoffwechselanregend und straffend zudem sind sie natürlichen Ursprungs und es wird zu einem wohltuenden Dufterlebniss mit Wellnessflair. Besonders geeignet sind Arganöl, Lemongrasöl, Limettenöl, Zirtusöl, Grapefruitöl, oder Mandelöl.

Cellulite-Tip #3: Aminophyllin

Aminophyllin ist ein Wirkstoff, der eigentlich in Asthma-Inhalatoren zu finden ist. Es hilft bei Asthmaanfällen die Bronchien zu entspannen, damit der Leidtragende wieder atmen kann. Es gibt Hinweise darauf das, dass Aminophyllin auch gegen Cellulite helfen kann.

Es soll sogar nachweislich zum Abbau von hartnäckigen Depotfett führen bei regelmäßiger Anwendung. Das Fett ist ja der Übeltäter schlecht hin für Cellulite.

Auch wenn der Wirkstoff unter Cellulitekreisen so gehippt wird, würde ich dir dennoch davon abraten eine solche Creme zu benutzen. Denn Anwenderinnen welche aminophyllinhaltige Cellulite Cremes benutzen klagen das sie als Nebenwirkung Herzklopfen verspüren.

Cellulite-Tip #4: Forskolin (Coleus forskohlii)

Dieser Wirkstoff stimuliert auch die Durchblutung und hilft beim Abbau des Depotfettes. Er wird aus den Wurzeln eines Strauches namens Harfenstrauch gewonnen.

Cellulite-Tip #5: Escin

Dieser Wirkstoff stammt aus der Rosskastanie. Es ist ein gut untersuchter Wirkstoff wirkt abdichtend auf geschädigte Gefäßwände, sodass der Flüssigkeitsaustritt aus den Venen ins Gewebe vermindert wird und Wasseransammlungen wieder zurückgehen.

Weiterhin besitzt Rosskastanien-Extrakt eine abschwellende, entzündungshemmende und durchblutungsfördernde Wirkung was wieder aktiv gegen Cellulite hilft. Die Rosskastanie schwemmt auch Ödeme aus welche auch oft eine Begleiterscheinung von Cellulite ist.

Cellulite-Tip #6: Birkenextrakt

Birkenblätter enthalten Flavonoide und Gerbstoffe. Sie aktivieren den Hautstoffwechsel und den Flüssigkeitsorganismus. Sie unterstützen so die Festigung des Bindegewebes nachweislich. 

Cellulite-Tip #7: Vitamin C

Vitamin C ist ein Antioxidant welches nicht nur aktiv gegen Falten wirkt, sondern auch gegen Cellulite. Es stimuliert die Kollagensynthese. Kollagen ist ein Eiweiß es bildet das Gerüst der Haut und gibt ihr die nötige Festigkeit und Spannkraft.

Hast du dich vielleicht auch schon mal gefragt warum die Dellen im Alter immer mehr werden?

Ein Grund ist hier das die körpereigene Kollagenproduktion im Alter immer weiter abnimmt so dass die Spannkraft der Haut nachlässt und die Fettzellen immer mehr steigen.

Vitamin C in seiner reinsten Form, nämlich Altrient C, ist ein recht neues liposomales Vitamin C-Gel, das vom Körper viel besser aufgenommen werden kann und leistungsfähiger wirkt als alle anderen.

Eine neue klinische Studie, durchgeführt vom Pharmakologen Dr. Steve Hickey, hat ergeben, dass das Gel die Haut in nur 12 Wochen um 61 Prozent straffer machen soll.

Vitamin E Tocopherol

Vitamin E ist ein starkes Antioxidans, das die Haut vor freien Radikalen schützt. Es soll vor allem einen reparierenden Effekt auf geschädigte Bindegewebsfasern haben und zudem auch noch die Durchblutung anregen.

Vitamin A Retinol

Als ein effektives Anti Aging Wunder gilt Retinol schon lange doch es hilft auch wunderbar gegen schlechtes Bindegewebe und hilft bei der Bekämpfung von Cellulite.

Ödeme also Wasseransammlungen, Fetteinlagerung und verminderte Durchblutung zählen als die Verantwortlichen für die Orangenhaut. Für ein schlechtes Bindegewebe gilt aber eine schlechte Kollagensynthese.

Je mehr Kollagen also produziert wird desto schöner und straffer wird deine Haut.

Celulite Cremes mit Retinol können dir dabei helfen deine Produktion zu steigern. Sie verbessern die Zellregeneration erhöhen die Feuchtigkeitsversorgung und somit erscheint die Haut straffer und sogar jünger.

In einer Studie hat Retinol die Spannkraft der Haut der Teilnehmerinnen um satte 10,7% steigern können.

Also nicht nur für Gesicht ist die Retinol Creme unschlagbar, sondern auch die Cellulite betroffenen Bereiche profitieren davon.

Cellulite-Bonus-Tip: L-Carnitin

L-Carnitin fördert den Stoffwechsel in dem es zur Reduktion der Triglycerid-Aktivität führt und hilft auf diese Weise, das Erscheinungsbild von Cellulite zu verbessern.

Es soll in Kombination mit Nelumbo nucifera ganz besonders wirkungsvoll sein.

Cellulite Creme raus geschmissenes Geld oder nicht?!

Natürlich gibt es Studien** und Anwenderinnen die den verschiedenen Cremes mit den entsprechend oben genannten Wirkstoffe sensationelle Erfolge versprechen.

Durchaus haben die Cellulite Cremes ihre Daseins Berechtigung, sie verbessern durchaus die Durchblutung und haben einen straffenden Effekt welcher sich positiv auf das Erscheinungsbild der Haut auswirkt.

Jedoch muss die Creme mit viel Disziplin regelmäßig angewendet werden. Wunder darf man nicht erwarten und das Cellulite Problem sollte immer ganzheitlich gelöst werden.

Ergebnisse oft SOFORT sichtbar

Ja die Haut wirkt deutlich straffer, wenn du koffeinhaltige Cremes mit Vitamin C (Retionl) verwendest. Diese beiden Inhaltstoffe der Cellulite Creme verbessern die Blutzirkulation was dem Abbau des Depotfettes fördert und Entwässern sogar das Gewebe.

Um sich diesen Ergebnissen erfreuen zu können muss mindestens 21 Tage konsequent gecremt, gezupft und massiert werden.

Effekt verstärken

Damit du auch so schnell wie möglich Ergebnisse sehen kannst ist es auch wichtig WIE du die Cellulite Creme aufträgst. Hier darfst du kneten, zupfen, bürsten und auch richtig was dabei spüren.

Es gibt sogar spezielle Massagerollen und Bürsten die dabei helfen richtig die Durchblutung anzukurbeln und helfen Wasseransammlungen und Fett zu mobilisieren.

Meine TOP 3 Cellulite Creme Empfehlungen

Es ist kontraproduktiv eine Cellulite Creme zu verwenden welche mehrere bedenkliche Inhaltsstoffe enthält als den oben aufgeführten Vitamin Wirkstoffen. So bringst du nur noch mehr Toxine in den schon bereits verschlackten Organismus.

Tipp: Du kannst deine Kosmetika immer vor dem Kauf mit den Apps CodeCeck oder ToxFox auf ihre Toxizität prüfen.

Ökotest 2018

Ökotest nahm sich dabei 16 Produkte vor, in einer Preisspanne von 3,95 Euro bis 46 Euro. Dabei kauften die Tester sowohl Bio-Produkte, als auch Hausmarken von Drogerien und hochpreisigen Cremes.

Nicht nur die Produktauswahl war vielfältig, auch in den Ergebnissen gab es große Unterschiede. Von ‘sehr gut’ (viermal vergeben) bis ‘ungenügend’ (ebenfalls viermal) war alles vertreten.

Testsieger wurden eindeutig die Bio-Produkte.

Alle drei getesteten Mittel erhielten eine glatte ‘Eins’.

1ster Platz: Der Testsieger ist die “Dr. Hauschka Pflegeöl Citrone Lemongras” von Wala

2ter Platz: Die “Logona Age protection Anti-Cellulite Massageöl” von Logona

3ter Platz: Das “Birken Cellulite-Öl” von Weleda

Einziges konventionelles Produkt, das ein ‘sehr gut’ erhielt, war von Rossmann für 3,99 Euro das “Isana Cellulite Creme Gel”.

Preislich natürlich unschlagbar, denn die Bio-Produkte kosten zwischen 29,50 Euro und 37,07 Euro.

Mein Cellulite Creme Fazit

Diese 3 Produkte kannst du ohne schlechtes Gewissen anwenden.

Auch wenn die Wirksamkeit in Studien bestätigt ist kommt man durch eine ganzheitliche Herangehensweise gegen Cellulite nicht herum.

Ernährung, Entgiftung und Bewegung bilden hier die Basis.

Aber nicht zu vergessen Kosmetika verschönern das Leben und die Öle mit ihren Gerüchen streicheln deine Sinne.

Quellen:
www.rtl.de
www.ökotest.de
www.codececk.de

*Retinol Studie: A randomized, placebo-controlled trial of topical retinol in the treatment of cellulite.

**Studie Wirksamkeit der Celluliteinhaltsstoffe: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3933246/