Was hilft gegen Mitesser? – 5 Praxistipps

Von
am
• Schwere Pickel & Akne seit 12 Jahren
• Veranstalter der HautKongress 2018
• 12.000+ Akne-Betroffenen geholfen

Was hilft gegen MItesser?

Kennst Du das auch? In Deinem Job steht gerade eine große Veränderung an, und auch in Deinem Privatleben geht es momentan recht turbulent zu.

Und als ob der Stress nicht schon genug wäre, entdeckst Du eines Morgens plötzlich zu allem Überfluss, dass kleine schwarze und gelbe Pünktchen Dein Gesicht überziehen. Mitesser!

Jetzt heißt es: Nicht verzweifeln! Wenn Du gezielt etwas gegen die unansehnliche Hauterscheinung unternimmst und gleichzeitig mit bestimmten Methoden einer weiteren Ausbreitung vorbeugst, wirst Du das Problem sicher bald überwunden haben. Und wenn Dein Leben wieder in ruhigeren Bahnen verläuft, sind auch die letzten Mitesser bald vergessen!

Farbig, eklig und mit Eiter gefüllt – so entstehen Mitesser

Wenn Du Dein Gesicht jetzt im Spiegel genau betrachtest, kannst Du kleine gelbe und schwarze Punkte in den Hautporen entdecken. Kein schöner Anblick – doch wie entsteht diese Hauterscheinung überhaupt?

Bei den gelben Punkten handelt es sich um geschlossene Komedonen. Wenn der Talgdrüsengang verstopft ist, ballen sich das austretende Hautfett und der Talg  zusammen und verschließen den Ausgang. . Durch den Sauerstoff kann sich diese Mischung verfärben, und wenn jetzt noch eine Entzündung auftritt, kannst Du einen kleinen hellen Pfropf erkennen.

Wenn Du hingegen schwarze Punkte siehst, handelt es sich um offene Mitesser. Diese entstehen auf ähnliche Weise wie die offene Variante; allerdings färbt sich die feste Mischung aus Lipiden und Talg schwarz, weil sie mit viel mehr Sauerstoff in Kontakt kommt.

Wahrscheinlich ist Dir schon aufgefallen, dass sich die meisten Mitesser, an der Stirn, an der Nase und im Kinnbereich befinden. Hierbei handelt es sich um die so genannte “T-Zone”. In diesem Bereich sind besonders viele Talgdrüsen vorhanden, die zur Ausbildung von Mitessern führen können.

Die Behandlung von Mitessern fußt auf den beiden Grundpfeilern Vorbeugung und Behandlung. Wenn Du beide Komponenten sorgfältig ausführst, wirst Du die Mitesser bald los sein.

5 Praxistipps gegen Mitesser

1. Effektive Reinigung und Gesichtspflege: Du hast es Dir wahrscheinlich schon gedacht: Jede gute Vorbeugung von Mitesssern beginnt mit einer gründlichen Hautreinigung. Bedenke, dass Deine Haut viel Feuchtigkeit benötigt, um den Talg auszuleiten. Bevorzuge deshalb eine leichte Feuchtigkeitspflege, zum Beispiel mit Minzextrakt, das gleichzeitig tonisierend wirkt.

2. Maskenbehandlung: Gönne Dir dreimal wöchentlich eine effektive Behandlung mit einer Gesichtsmaske. Besonders gut funktioniert die Behandlung des Gesichtes mit Heilerde, mit der Du überflüssigen Talg ganz leicht entfernen kannst. Achte bei der Behandlung darauf, dass die Heilerde nicht zu dick aufgetragen wird.

3. Dampfbad: Auch mit Hilfe eines Dampfbades für das Gesicht kannst Du die betroffenen Bereiche von Mitessern befreien. Bereite hierfür einen Topf heißes Wasser zu, in das Du einige Tropfen hochwertige Kamille-Essenz aus der Apotheke gibst. Beuge nun Deinen Kopf über den Topf und lege ein Handtuch über den Kopf. Lasse die Dämpfe in die Haut einziehen.

4. Pflasterstrips: Wenn es einmal besonders schnell gehen soll, kannst Du zusätzlich auch zu speziellen Pflasterstrips greifen, die den Talg aus den Poren ziehen und schnell für ein klares Hautbild sorgen.

5. Vorsicht beim Ausdrücken: Du kannst es gar nicht abwarten und nöchtest den Mitesser sofort ausdrücken? Vorsicht! Wenn Du hierbei nicht mit Bedacht vorgehst, können unschöne Narben und Entzündungen die Folgen sein. Was Du beim Ausdrücken von Mitessern oder Pickeln beachten musst, erfährst Du hier:

Sage den Mitessern jetzt den Kampf an!

Bist Du bereit, den Mitessern den Kampf anzusagen? Gut! Dann kann es ja losgehen! Beginne am besten mit einem wohltuenden Dampfbad, das sanft die Poren öffnet. Mit ein wenig Kamille-Essenz verstärkst Du die Wirkung und sorgst dafür, dass Dein Hautbild schnell wieder rein wird. Du wirst sehen: Dann kann auch der Stress Deiner Haut nichts mehr anhaben!

Bildquelle
 Compfight / Daniela Vladimirova

One thought on “Was hilft gegen Mitesser? – 5 Praxistipps

  1. Peter L. says:

    Verwende jetzt seit knapp 8 Wochen Gesichtsmasken und ich muss sagen, dass meine Haut viel besser geworden ist. Weniger fettig und deswegen einfach besser.

    Viele Grüße Peter L.

Comments are closed.