Honig gegen Pickel – 4 wirkungsvolle Rezepte für eine reinere Haut

Pickel entstehen natürlich nicht nur im Gesicht, sie können überall am Körper auftreten.

Egal, wo sie zum Vorschein kommen, sie sind immer ein Ärgernis.

Nicht nur, dass sie das ansonsten schöne Hautbild verschandeln, meist verleiten sie zum Kratzen, wodurch das Ganze nur noch schlimmer wird.

Am schlimmsten sind natürlich die Pickel, die Gesicht, Dekolletee und andere sichtbare Hautregionen „zieren“, denn die sind für jedermann sichtbar, zumindest wenn Du nicht ständig mit Rollkragenpullover herumlaufen möchtest.

Aber Honig kann Dir dabei helfen. Deshalb hier 4 Rezepte für eine schönere Haut:

Schnelle Hilfe – Honig gegen Pickel

Honig ist schon seit alters her ein bewährtes Mittel für die Schönheit. Honigmasken, Honigbäder oder Honigbalsam, schon Kleopatra wusste um die Wirkung von Honig für eine zarte und geschmeidige Haut.

Die entzündungshemmende und antibiotische Wirkung sorgt dafür, dass die Haut wieder geschmeidig und zart wird und lästige Pickel verschwinden. Dadurch, dass Honig die Durchblutung fördert, wird auch die Wundheilung verbessert und Pickel verschwinden schnell wieder.

Mit den folgenden Rezepten ist es ganz einfach, wieder eine gesunde Haut zu bekommen. Das Schöne daran ist, dass Du keine teuren Cremes kaufen musst, sondern alles im Supermarkt günstig kaufen kannst, wenn Du es nicht ohnehin schon zu Hause hast.

1. Eine Hautlotion mit Honig gegen Pickel

Für eine pflegende Hautlotion mit Honig brauchst Du nur 150 ml Milch, die leicht erwärmt wurde, 2-4 Teelöffel Honig und einen Teelöffel Mandelöl. Wenn der Honig sich in der warmen Milch aufgelöst und alles schön mit dem Mandelöl vermischt ist, kann die Lotion einfach auf die Haut aufgetragen werden.

Nach 15-20 Minuten wird die Honig-Haut-Lotion wieder entfernt. Die so behandelte Haut ist anschließend samtig weich und zart.

2. Grober Honig gegen Pickel und Mitesser

Insbesondere zur Behandlung von Mitessern, aber auch für ein sanftes Peeling, ist der etwas gröbere Honig besonders geeignet.

Einfach die betroffenen Hautpartien kräftig mit dem Honig einreiben und 2-5 Minuten einmassieren. Nachdem der Honig wieder abgewaschen ist, sollten auch Deine Mitesser verschwunden sein. Dieses Schönheitsrezept kannst Du täglich anwenden.

3. Eine Maske mit Honig gegen Pickel

Wenn Du unter Pickeln so richtig zu leiden hast, solltest Du 2-3 Mal die Woche eine Honig-Gesichts-Maske anwenden. Dazu einfach 5-10 Esslöffel Quark mit 3-4 Esslöffel Honig und ein paar Tropfen Zitronensaft gründlich verrühren. Du solltest eine weiche, gut vermischte Masse haben, die dann großzügig auf die Haut aufgetragen wird.

Nach 15-20 Minuten wird die Honigmaske einfach mit viel warmem Wasser abgespült. Normalerweise ist sofort ein Unterschied zu erkennen. Die Haut ist nach der Behandlung mit Honig nicht mehr so stark gerötet, Mitesser sind abgeklungen und auch bei Akne gibt es sichtbare Resultate.

4. Tomate und Honig gegen Pickel

Eine besondere Gesichtsmaske ist die Tomaten-Honig-Maske, da Tomaten ebenfalls eine antibakterielle Wirkung haben, unterstützen sie die Wirkung des Honigs. Die enthaltene Fruchtsäure wirkt darüberhinaus wie ein Peeling, das abgestorbene Hautpartikel entfernt. Dazu werden zwei Tomaten geschält und in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrückt.

Mit einem Esslöffel Honig rührst Du dann alles zu einer Paste, die auf die gereinigte Haut aufgetragen wird. Nach 10 Minuten wäschst Du das Ganze mit viel lauwarmem Wasser ab. Danach wird die Haut gepflegt wie immer.

Was Du sofort für eine schönere Haut tun kannst?

Mit diesen kleinen Tipps verschwinden akut vorhandene, lästige Pickel mit natürlichen Hilfsmitteln, allerdings schützen sie nicht davor, immer wieder neue Pickel zu bekommen. Dazu bedarf es etwas mehr.

Mit dem Nie-wieder-Pickel-Programm kannst Du für immer eine reine Haut haben, auf ganz natürliche Weise.

5 thoughts on “Honig gegen Pickel – 4 wirkungsvolle Rezepte für eine reinere Haut

  1. Laura M says:

    Hallo,

    cooler Trick mit Honig, klebt das aber nicht alles und ist naja ein wenig ecklig?

    Hat das mal jemand getestet?
    Gruß Laura

    • Rosi says:

      BEI ANWENDUNG EINER HONIGMASKE:

      Honig klebt zwar aber wer Wasser hat, kann sich ja die Hände danach waschen oder zum Auftragen des Honigs einfach einen Löffel oder ähnliches verwenden. Honig hat etwas beruhigendes für die Haut und macht das Bild etwas geschmeidiger. Damit hat man gleich auch mal im Geldbeutel gespart, weil keine Maske gekauft werden musste, die im Grunde ähnliche Wirkung erzielt. Beim säubern des Gesichtes ein feuchtes Tuch nehmen oder mit lauwarmen Wasser, wie bei jeder anderen Maske auch, abspülen, fertig ist die Schönheitskur.

  2. Alina says:

    Hi zusammen,
    Ich habe das mit dem Honig auch ausprobiert, aber dann hatte ich total rote und große Flecken im Gesicht, die richtig gebrannt haben. Eigentlich habe ich keine Allergie dagegen, auch nicht mit irgendwelchen Spurenelementen. Hat deshalb jemand anderes die selbe Erfahrung gemacht? Ist das normal?
    Danke schon mal im voraus.

    • Ulrike says:

      Hallo Alina,

      so wie Du Deine Hautreaktion beschreibst, klingt diese eindeutig nach einer Allergie. Normal ist so etwas ganz sicher nicht. Ich würde Dir empfehlen, dies von einem Hautarzt abklären zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *