3 wirklich hilfreiche Methoden, mit denen Du Mitesser auf der Nase entfernen kannst!

Von
am
• Schwere Pickel & Akne seit 12 Jahren
• Veranstalter der HautKongress 2018
• 12.000+ Akne-Betroffenen geholfen

Jeden Morgen das Gleiche! Man steht vor dem Spiegel und möchte sich am liebsten gleich wieder unter der Bettdecke verkriechen.

Mit diesem Gesicht wagt sich doch keiner freiwillig vor die Tür und das Gehänsel der Anderen macht einen förmlich krank. „Warum habe gerade ich diese kleinen bösartigen Dinger auf der Nase?“ Millionen von Menschen stellen sich diese Frage täglich und überlegen sich, wie sie diese kleinen, unangenehmen Mitesser wieder losbekommen können.

Natürlich könnte man jetzt zum Hautarzt laufen und sich irgendwelche Salben verschreiben lassen, aber halt! Ja genau, da war doch was. Die Medien und das Internet sind voll von Warnhinweisen, dass einen der Dermatologe auch nicht wirklich von den Pickeln befreien kann. Die Apotheke hat in seinem Sortiment Salben, Streifen und Wässerchen, die wahrscheinlich eher der Pharmaindustrie helfen, als den gehassten Mitessern den Garaus zu machen.

Hier erfährst Du, wie Du Dein Geld behalten und die Mitesser trotzdem von der Nase entfernen kannst!

  1. Peeling als Spaßverderber für die Mitesser.

Es gibt unterschiedliche Methoden des Peelings. Du kannst selbst entscheiden, ob Du dich für das mechanische oder chemische Peeling entscheidest, denn Beides wird Deiner Gesichtshaut garantiert gut tun. Beim mechanischen Peeling weichst Du deine Haut etwas mit lauwarmem Wasser ein und  reibst sie danach mit Mikrofasertüchern ab.

Zuckerkristalle oder auch Kaffeesatz haben eine durchaus vergleichbare Wirkung. Alternativ kann man sich auch zu einem chemischen Peeling entscheiden, bei dem man das Gesicht beispielsweise mit Fruchtsäuren einreibt. Wie auch immer, entscheidend ist, dass Du die Oberfläche der Haut reinigst und alte Hautschuppen entfernst.

Wenn Du auf der Suche nach einem Peeling bist, dann schau Dir am Besten dieses Mittel an. Es hat speziell für die Behandlung von Mitessern einige positive Erfahrungsberichte.

  1. Gesichtssauna, die den Mitessern auf der Nase das Schwitzen beibringt!

Koche Dir Wasser und fülle es in eine große Schüssel. Dann hälst Du den Kopf über die Schüssel und lässt den Wasserdampf mindestens 10 Minuten auf Deine Haut einwirken. Lege Dir dabei ein Handtuch über den Kopf, damit der Wasserdampf nicht entweichen kann.

Wenn Du magst, darfst Du dem Wasser gerne leichte ätherische Öle beimischen. Die Poren werden sich durch das Dampfbad öffnen und Deine Mitesser förmlich auffordern, herauszukommen. Mit einem Kosmetiktuch oder ähnlichem kannst Du die Mitesser nun leicht ausdrücken und die Nase wird Pickelfrei aussehen.

  1. Versuche ein leichtes Tomaten-Zitronen-Haferflocken-Peeling, um die Mitesser von der Nase zu entfernen.

Auch wenn sich die Methode wie ein leckeres neues Kochrezept anhören mag, so ist sie doch ohne weiteres sehr wirkungsvoll. Fertige Dir die Gesichtsmaske einfach selbst an, indem Du die Tomate mit etwas Zitronensäure und Haferflocken möglichst klein zusammen mixt.

Lege Dir die Mixtur auf die Problemstellen und lasse alles mindestens 10 Minuten einwirken. Während die Säure des Tomaten-Zitronen Gemisches die fettigen Poren säubert, übernehmen die Haferflocken die Hautreinigung. Das Du dein Gesicht danach sehr gründlich mit warmen Wasser abspülen solltest, dürfte selbstverständlich sein.

Was Du jetzt unternehmen kannst?

Leider ist es kein Geheimnis mehr, dass die eben vorgestellten Methoden zwar helfen, aber die Mitesser auf Deiner Nase einen sehr starken Willen haben und sich nicht so einfach abschütteln lassen. Es gibt aber einen Weg, die Mitesser für immer zu verbannen.

Wenn Du wissen möchtest, wie Du deine Mitesser nicht nur kurzfristig, sondern für immer verschwinden lassen kannst, dann lies Dir beispielsweise in diesem Ebook auf Seite 53 durch, was wirklich langfristig gegen Mitesser hilft.