5 Punkte Checkliste gegen Mitesser im Ohr

Mitesser im Ohr
5 Punkte Checkliste gegen Mitesser im Ohr

Hast Du das auch schon einmal erlebt?

Beim Reinigen der Ohren fällt Dir ein kleiner schwarzer Punkt oder ein gelber Propf in der Ohrmuschel auf. – Ein Mitesser!

Das hat Dir gerade noch gefehlt. – Gerade wolltest Du Deine tollen neuen Ohrringe ausprobieren, die dann jedoch alle Blicke auf Deine Ohren und die unschönen Mitesser lenken.

Ganz klar: Die Mitesser müssen weg! Um die lästige Hauterscheinung wieder loszuwerden, solltest Du mit Bedacht vorgehen. Hierfür stehen Dir unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung.

Bedenke aber auch: Das vorschnelle Ausquetschen des Mitessers kann die Entstehung von Pickeln und schmerzhaften Entzündungen nach sich ziehen!

5 Punkte Checkliste zum Entfernen von Mitessern im Ohr

Damit sich die Hauterscheinung nicht zu einem ausgewachsenen Pickel entwickelt, möchtest Du natürlich schnell gegen steuern. Wenn sich der Mitesser am äußeren Rand der Ohrmuschel befindet, darfst Du diesen auch ruhig selbst entfernen. Beachte dabei die Punkte der folgenden Checkliste.

  • Milde Reinigung: Denke vor dem Entfernen des Mitesssers daran, dass Du die Stelle rund um die Hauterscheinung gut reinigst. Die Flüssigkeit befreit die betroffenen Areale von Fett und Schmutz. Hierfür eignet sich am besten ein sehr mildes Gesichtswasser.
  • Warme Kompresse: Um den Mitesser besser entfernen zu können, solltest Du diesen im Vorfeld etwas aufweichen. Hierzu eignet sich am besten eine warme Kompresse: Tränke einen Waschlappen in warmes Wasser, den Du anschließend auswringst und sanft auf die betroffene Stelle drückst. Jetzt lockern sich Schmutz und Talg im Mitesser. Belasse den Lappen auf dem Ohr, bis sich das Wasser abgekühlt hat.
  • Desinfektion: Bevor Du mit dem Aufstechen und Ausdrücken des Mitessers beginnst, musst Du sowohl Deine Hände als auch die Nadel gründlich desinfizieren. Tauche dann einen Q-Tip in das Antiseptikum und betupfe damit den Mitesser.
  • Aufstechen: Mit der desinfizierten Nadel, die Du ebenfalls zuvor in das Antiseptikum getaucht hast, stichst Du den Mitesser vorsichtig aus. Lasse den Inhalt vollständig austreten.
  • Abheilen: Vermeide nach der Prozedur den Kontakt mit der behandelten Stelle. Berühre die Haut niemals mit den Händen!

Vorsicht Entzündung! Dann zum Arzt!

Pickel im Ohr sind lästig. Verständlich, dass Du in jedem Fall gerne selbst etwas gegen die Erscheinung unternehmen möchtest. Doch die Selbstbehandlung ist nicht in jedem Fall angeziegt! Berücksichtige deshalb folgende Kriterien:

  • Behandele den Mitesser nur dann, wenn sich dieser in den Bereichen der äußeren Ohrmuschel befindet! Pickel oder auch kleinere Hautunreinheiten, die sich im Gehörgang befinden, müssen in jedem Fall vom Arzt behandelt werden. Wenn Du diese selbstständig ausdrückst, kann die Entleerung im Gehörgang zu schmerzhaften Entzündungen führen!
  • Verspürst Du Schmerzen im Bereich des Mitessers oder ist die Stelle stark angeschwollen? Auch dann solltest Du keinesfalls selbst “Hand anlegen”, denn es könnte bereits eine Entzündung vorliegen. Diese Erscheinung gehört dann in die Hand des Arztes!
  • Auch wenn der Mitesser stark blutet oder nässt, solltest Du von einer Selbstbehandlung absehen. Du riskierst, dass sich die Beschwerden noch verschlimmern.

Jetzt lästige Mitesser entfernen

Bist Du die Checkliste sorgfältig durchgegangen? Dann kann es ja losgehen! Starte am besten gleich mit der bewährten Behandlung von Mitessern. Beachte dabei jedoch auch immer die Ausnahmen, bei denen Du solche Hauterscheinungen nicht selbst behandeln solltest.

Hat Dir die Checkliste geholfen? Hast Du noch andere Erfahrungen mit Mitessern im Ohr gemacht? Dann freuen wir uns, wenn Du ein Kommentar hinterlässt!


Photo Credit: chantel beam photography

Nicht das richtige für Dich? :(
Check meine beliebtesten Tipps & Lösungen ab:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *