5 Geheimtipps zur effektiven Bekämpfung gegen Pickel am Oberarm

Von
am
• Schwere Pickel & Akne seit 12 Jahren
• Veranstalter der HautKongress 2018
• 12.000+ Akne-Betroffenen geholfen

Tipps gegen Pickel am Oberarm

Vielleicht hast du das schon einmal erlebt: Beim Umziehen stellst du plötzlich fest, dass deine Oberarme mit kleinen rötlichen Pickeln übersät sind.

Die auffällige Hautunreinheit kommt dir sehr ungelegen – möchtest du doch bei dem schönen Wetter gerne im in deinem neuen Bikini das Freibad genießen!

Du stellst schnell fest: Das Überdecken der Hautunebenheiten funktioniert nicht, und auch das Ausdrücken der Pickel zeigt keinen Erfolg.

Stattdessen fangen die Pickel plötzlich auch noch an zu schmerzen. Was also tun?

Wenn du einige hilfreiche Tipps beherzigst, gehören die störenden Pickel sicher bald der Vergangenheit an. – Und du kannst den Sommer wieder unbeschwert im Freibad genießen.

Pickel einfach „weg“-pflegen – effektiv mit wohltuenden Massagen

Wahrscheinlich hast du es schon einmal irgendwo gelesen: Pickel sind nichts anders als die Folge von Verhornungsstörungen, die sich entzünden können. Das Ergebnis kannst du dann auf deinem Oberarm erkennen: Unschöne rote Pusteln zieren die Haut. In vielen Fällen hilft hier schon die richtige Pflege. Die Behandlung beginnt bereits beim Duschen; verwende hautschonende Duschgels, in die idealerweise kleine Massageperlen eingearbeitet sind.

Durch den Abriebeffekt entfernst du bereits erste Hautunreinheiten effektiv. Greife am besten zu besonders schonenden Produkten aus der Naturkosmetik, die ihren Effekt beispielsweise durch Limonen und Eisenkrautextrakt entfalten. Reibe das Duschgel mit Hilfe eines Massagehandschuhs ein. Wenn du dabei vorsichtig kreisende Bewegungen ausführst, wird der Abriebeffekt noch gefördert. – Die Pickel verschwinden schneller. Pflege nach dem Duschen deine Haut mit einer Lotion, die Harnstoff enthält.

Mit solchen Zubereitungen versorgst du deine Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit, so dass kleine Pickel schneller verschwinden. Ist deine Haut besonders fettig? Dann verwende zusätzlich eine Gelzubereitung zur Pflege, die Minzextrakt enthält. Die enthaltenen Inhaltsstoffe wirken tonisierend und glätten das Hautbild. – Deine Arme sehen gleich viel gepflegter aus.

Einmal in der Woche tut deiner Haut ein sanftes Peeling gut. Besonders schonend und gleichzeitig wirksam sind natürliche Produkte, die beispielsweise Ginko und Jojobaperlen enthalten.

Den Pickeln den Garaus machen – 5 erfolgreiche Strategien

  1. Tipp

    Pflege deine Haut vorwiegend mit Naturkosmetik; so vermeidest du, dass sich durch störende Zusatzstoffe die betroffenen Stellen zusätzlich angegriffen werden. Zahlreiche Hautirritation werden durch Überempfindlichkeitsreaktionen gegenüber chemischen Inhaltsstoffen ausgelöst.

  2. Tipp

    Im Akutfall hilft ein Tablettenbrei aus den Schüssler-Salzen 8, 9 und 12. Zerdrücke hierfür die Tabletten und mische diese anschließend mit Mineralwasser, bevor du den Brei auf den gereinigten Oberarmen verteilst. Die Haut nimmt die Inhaltsstoffe der Schüssler-Salze auf, die für ein klares Hautbild sorgen.

  3. Tipp

    Hast du schon einmal deine Ernährung überdacht? Häufig ist eine besonders fett- und zuckerreiche Ernährung für die Entstehung von Pickeln am Oberarm verantwortlich. Dann nimm´ vor allem gesunde Kost zu dir und esse viel frisches Obst und Gemüse, die dich zudem mit zahlreichen Vitalstoffen versorgen, die auch der Haut guttun.

  4. Tipp

    Sind die Pickel nicht nur auf den Bereich der Oberarme beschränkt, kannst du zusätzlich eine Entgiftungstherapie durchführen. Unterschiedliche Pflanzenauszüge, die du in der Apotheke bekommst, helfen dir von innen, die Pickel am Oberarm zu bekämpfen.

  5. Tipp

    Im Akutfall kannst du zusätzlich auch Cremes oder Salben verwenden, die Salicylsäure enthalten. Solche Produkte bekommst du vom Arzt.

Fazit: Unsere Strategie gegen Pickel am Oberarm

Du siehst also: Lästige Pickel am Oberarm lassen sich mit der richtigen Strategie einfach und wirkungsvoll bekämpfen. Beginne mit einer umfassenden Pflege der betroffenen Stellen, indem du beim Duschen einen Luffaschwamm verwendest und auch beim Eincremen das Pflegeprodukt sanft einmassierst.

Stelle deine Ernährung auf gesunde Kost um und verwende, wenn es besonders schnell gehen soll, Schüsslersalze oder wirksame Salben mit Saliycalsäure. Dann wirst du die Beschwerden sicher rasch erfolgreich lindern können.

Bildquelle
 Chiara Cremaschi / comfight.com / CC