Pickel ausdrücken oder nicht? 5 goldene Regeln, um reine Haut zu bewahren.

Pickel ausdrücken?
Solltest Du Deinen Pickel ausdrücken oder nicht? (Bild von camerakarrie)

Man kann davon ausgehen, dass sich wirklich jeder diese Frage vor dem Spiegel stehend schon einmal in seinem Leben gestellt hat!

Soll ich diesen verdammten Pickel ausdrücken oder nicht? Man liest so viel über diese Thematik und die Antworten sind genauso reichhaltig.

Die bessere Frage ist wahrscheinlich, wie man lieber rumlaufen möchte? Mit einem Pickel im Gesicht oder der großen, rötlich entzündeten Stelle, die vom Pickel ausdrücken jedem sofort ins Blickfeld springt. Sollte man sich jedoch für das Ausdrücken entscheiden, dann sollte man es auf alle Fälle richtig machen.

Das Pickel ausdrücken ist nun keine komplizierte Operation, die einen erfahrenen Chirurgen benötigt, denn Millionen Menschen drücken sich täglich ihre Pickel aus. Aber ein paar grundsätzliche Regeln sind auf alle Fälle zu beachten.

Im Folgenden findest Du deshalb 5 goldene Regeln, die Dir beim Pickel ausdrücken helfen werden:

Goldene Regel #1: Gesichtshygiene vor dem Pickel ausdrücken.

Eigentlich ist es eine Selbstverständlichkeit, dass man sich vor dem Ausdrücken eines Pickels das Gesicht gründlich wäscht. Doch leider ist man häufig von seinem Spiegelbild überrascht, das ein natürlich zum ungünstigsten Zeitpunkt freundlich auf den neuen Pickel aufmerksam macht.

Da wird dann schon mal schnell und rücksichtslos drauf los gedrückt und jeder stolze Besitzer von Gesichtspickeln kennt diese Alltagssituation. Um Infektionen und schlimmere neue Pickel zu vermeiden, sollte man aber wirklich immer an die Gesichtshygiene denken.

Goldene Regel #2: Pickel ausdrücken oder nicht, die Gesichtssauna hilft immer.

Gönnt man seinem Gesicht vor dem Pickel ausdrücken ein heißes Dampfbad, wird es die Poren öffnen und die Pickel lassen sich leichter ausdrücken. Regelmäßige Dampfbad Anwendungen werden ihrer Haut insgesamt guttun und ihr einen sanften und angenehmen Teint verschaffen.

Goldene Regel #3: Die Handhygiene.

Dass sich auf unseren Händen Millionen von Bakterien aufhalten, die nur darauf warten, in die geöffnete, frische Wunde eines ausgedrückten Pickels einzudringen, ist hinreichend bekannt. Also ist das ausreichende Waschen der Hände und im besten Falle eine Desinfektion aus nachvollziehbaren Gründen dringen anzuraten.

Goldene Regel #4: Kosmetiktücher zum Pickel ausdrücken nutzen.

Auch wenn die Hände noch so sauber sind, sollte man den Pickel immer mit Kosmetiktüchern ausdrücken. Diese garantieren eine größere Reinheit als unsere Finger, auch wenn diese gut vorbereitet sind.

Der weitere Vorteil bei der Anwendung von Kosmetiktüchern besteht darin, dass der Eiter gleich in die Tücher verschwindet und die Finger nicht verunreinigt.

Goldene Regel #5: Ein Komedonenquetscher macht beim Pickel ausdrücken wirklich Sinn.

Dieser kleine, so gefährlich aussehende Metallstab ist eine große Hilfe, wenn es um die Frage geht, Pickel ausdrücken oder nicht! Mit ihm kann man den Pickel punktuell angehen und verletzt keine umliegenden Hautpartikel.

Selbstverständlich muss man den Komedonenquetscher vor dem Einsatz ebenfalls gründlich desinfizieren. Dermatologen und Kosmetiker benutzen dieses Gerät übrigens ebenfalls, um Pickel auszudrücken!

Fazit!

Die schlechte Nachricht:

Wenn man die goldenen Regeln befolgt, kann man die Frage Pickel ausdrücken oder nicht mit einem klaren Ja beantworten. Es ist jedoch klar, dass die Pickel wiederkehren und weder das Ausdrücken noch andere Mittelchen langfristigen Erfolg im Kampf gegen die Pickel versprechen.

Die gute Nachricht: Du kannst ein Leben ohne Pickel genießen!

Wenn Du nun Neugierig geworden bist, wie auch Du ohne Pickel leben kannst, dann lies Dir noch heute dieses E-Book durch. Alles, was Du für ein pickelfreies Leben machen musst, wird Schritt für Schritt erklärt und das Beste ist, dass Du garantiert nie wieder Geld für Pickelsalben oder gar für die Kosmetikerin ausgeben musst.

Nicht das richtige für Dich? :(
Check meine beliebtesten Tipps & Lösungen ab:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *