6 Tipps zum Vorbeugen und Behandeln von Pickel nach Intimrasur

Von
am
• Schwere Pickel & Akne seit 12 Jahren
• Veranstalter der HautKongress 2018
• 12.000+ Akne-Betroffenen geholfen
Pickel nach der Intimrasur
6 Tipps wie Du nach der
Intimrasur ohne Ausschlag und Pickel auskommst.
(Bild: Diamond Farah)

Die Intimrasur gehört heute zur ganz normalen Pflege.

Pickel können dann entstehen, wenn keine vorbeugende Maßnahmen getroffen wurden oder Du Dich bei der Intimrasur verletzt hast.

Wir geben Dir in diesem Artikel 6 Tipps, wie Du mit vorbeugenden Maßnahmen Pickel nach der Rasur verhindert werden kannst.

Außerdem erfährst Du, wie die Pflege nach der Intimrasur aussehen sollte und wie Du eventuell doch auftretende Pickel behandeln solltest.

Tipp 1 – Hochwertige Rasierklingen verwenden

Zunächst solltest Du auf qualitative Rasierklingen achten. Bei den meisten billigen Einwegrasierern sind die Klingen schon von vorneherein stumpfer, als die von Markenrasierern. Mit einer stumpfen Klinge besteht die Gefahr der Verletzung und dies bietet Keimen und Bakterien die Möglichkeit, in die Haut einzudringen. Es lohnt sich also, ein hochwertiges Produkt zu kaufen.

Bei jeder Rasur solltest Du eine neue Klinge benutzen. Eine bereits verwendete Rasierklinge hat schon an Schärfe verloren und somit besteht das Risiko sich zu verletzen. Manche Personen bekommen von Nassrasierern Pickel und von Trockenrasierern nicht. Gegebenenfalls solltest Du also Deine Rasurmethode umstellen.

Tipp 2 – Vor der Intimrasur Haut reinigen

Damit Bakterien oder Keime keinen Nährboden finden können, muss der Intimbereich vor der Rasur gründlich gereinigt werden. Das Reinigungsmittel wird nach Hauttyp ausgewählt. Viele benutzen alkoholhaltige Reinigungsmittel, die jedoch empfindliche Haut reizen können. In diesem Fall empfiehlt sich eine Reinigung mit Teebaumöl oder reinem Wasser.

Tipp 3 – Vorbereitung mit Gel oder Schaum

Rasiergel oder Rasierschaum macht die Haut geschmeidiger und die Haare weicher. Somit lassen sich die Intimhaare leichter und sanfter entfernen.

Solltest Du keines der Mittel zur Hand haben, nimmst Du warmes Wasser und ein parfumfreies Duschgel. Generell solltest Du Produkte mit einem niedrigen ph-Wert verwenden.

Tipp 4 – Richtig Rasieren

Richtig Rasieren bedeutet, dass Du in Wuchsrichtung der Haare rasierst. Entfernst Du die Haare entgegen der Wuchsrichtung, schneidest Du ungewollt kleine Hautstückchen ab. In der Regel schließen sich die so entstandenen Wunden rasch. Oftmals sind Bakterien aber schneller und nisten sich in die kleinen Wunden ein. Dadurch entstehen Entzündungen, die Pickel hervorrufen.

Befreie den Nassrasierer immer wieder zwischendurch von den Haaren. Dazu lässt Du entweder etwas Wasser ins Waschbecken ein und wäscht die Rasierklinge kurz aus. Oder Du hältst die Klinge unter fließendes Wasser. Somit behält die Klinge ihre Schneidekraft.

Tipp 5 – Pflege nach der Rasur

Für die Haut stellt eine Rasur eine Strapaze dar. Deshalb wird die Haut im Intimbereich nach der Rasur mit einem Pflegeprodukt behandelt.

Dr Severin AftershaveNach der Rasur hilft ein antibakterielles, kühlendes Balsam, damit sich die Poren schnell verschließen können. Dadurch wirst Du Bakterien keine Chance lassen, in die Haut einzudringen.

Natürliche und sanfte Pflegeprodukte eignen sich für die Pflege nach der Rasur. Wir haben verschiedene Lösungen getestet: Der klare Gewinner gegen Rasierpickel und Rötungen im Intimbereich ist das Body After Shave Balsam von Dr. Severin – der Preis ist zwar Premium, dafür die Wirkung auch. Es enthält genau die Inhaltsstoffe, die Deine Haut nach der Haarentfernung braucht.

Immer wieder wird zu Babyöl geraten. Davon halten wir nicht viel, da dieses Pflegeprodukt zur Verstopfung der Poren führen kann. Dies würde wiederum die Pickelbildung fördern.

Tipp 6 – Zinksalbe gegen Pickel

Sollten sich bei Dir nach der Intimrasur Pickel gebildet haben, lassen sich diese gut mit einer Zinksalbe behandeln. Zink tötet Keime ab und fördert den Heilprozess.

2 thoughts on “6 Tipps zum Vorbeugen und Behandeln von Pickel nach Intimrasur

  1. Denise says:

    Hey, vielen Dank für die Tipps. Habe da immer wieder extreme Probleme und bekomme immer Pickel und einen gemeinen Ausschlag nach dem rasieren.

    Grüße, Denise

  2. Robert says:

    Toller Ratgeber, den Tipp mit dem Balsam habe ich auch erhalten. Jedoch habe ich vorher Babypuder nach der Rasur ausprobiert und meine Rasierer öffters gewechselt. Seitdem klappt es auch mit der glatten reinen Haut.

Comments are closed.